| 00.00 Uhr

Xanten
Rasante Fahrt auf der Xantener Kirmes

Xanten: Rasante Fahrt auf der Xantener Kirmes
Viel Spaß auf einem Kirmes-Klassiker: Die Raupe findet immer noch viele Fans. Noch bis Montag kann man sich in Xanten auf die Fahrgeschäfte und Karussells wagen. FOTO: ostermann
Xanten. 75 Attraktionen bietet der Fronleichnams-Rummel in der Innenstadt. Höhenfeuerwerk bildet Montag den Abschluss. Von Svenja Jesse

Ein Feuerwehrauto verfolgt einen blinkenden Polizeiwagen und allen voran hüpft ein rosa Einhorn, auf dessen Rücken sitzt ein kleines Mädchen, das fröhlich seinen Eltern winkt. Das Kinderkarussell auf dem Kleinen Markt ist nur eines von 75 Attraktionen auf der Fronleichnam-Kirmes in Xanten. Auch in diesem Jahr lockt das Volksfest wieder viele Besucher in die Domstadt.

Um 12 Uhr eröffnete Bürgermeister Thomas Görtz am Donnerstag die Kirmes, traditionell mit dem Fassanstich. Das obligatorische Eröffnungskonzert gestaltet diesmal der Spielmannszug St. Viktor Xanten.

Bei sonnigen Temperaturen waren besonders viele Familien und Kinder unter den Besuchern. Sie nutzen die "Happy Hour", in der viele Fahrgeschäfte mit Eröffnungsrabatten lockten. Vom Riesenrad auf dem Marktplatz über den Autoscooter bis zum Breakdancer: Für jeden Geschmack und jede Altersstufe ist etwas dabei.

Die Attraktion in diesem Jahr heißt "Jekyll and Hyde" und ist, wie der Name schon andeutet, nichts für schwache Nerven. Das Propeller-Fahrgeschäft schleudert die Besucher an zwei Armen in luftigen 41 Metern Höhe um die eigene Achse durch die Luft. Während der ein oder andere noch mit etwas Abstand beobachtet, haben sich Tim (13) und Marie (13) bereits hinauf getraut. "Es ist der Wahnsinn, unser absoluter Favorit in diesem Jahr", so die beiden "Nur der Moment, wenn man oben auf den Fall wartet, ist schlimm." Für die Xantener war es definitiv nicht die letzte Fahrt an diesem Wochenende.

Auch Diane steht vor dem Fahrgeschäft und schaut zu den sich drehenden Gondeln hinauf. Die 37-jährige Amerikanerin ist seit zehn Monaten in Xanten. Für sie und ihre Tochter ist es der erste Kirmesbesuch in Deutschland. "Meine Tochter mag es hier sehr, sie war schon auf dem einen oder anderen Geschäft." "Jekyll and Hyde" ist der Mutter aber doch noch zu viel. "Da lasse ich anderen den Vortritt", sagt sie lachend.

Doch nicht nur Adrenalin-Junkies kommen auf ihre Kosten. Die Cafés und Restaurants rund um die Kirmes bieten Platz, bei einem Kaffee oder einer Pizza dem Trubel zu entkommen, und auch die Bierwagen und Imbissstände laden zu einem Besuch ein. Zudem warten auf der Krammarkt-Meile zwischen Rathaus und Polizei wieder Händler mit Schmuck, Kleidung und Lederwaren auf einen Besuch.

Nicht fehlen darf bei der Kirmes das Weinzelt der Pfadfinder: Heute spielen dort die "Barbers Clerk" aus Xanten, morgen dann "Two Willows" ab 18 Uhr. Am Montag bleibt das Weinzelt geschlossen. Der Eintritt ist frei. Die Pfadfinder freuen sich aber über Spenden für ihre Jugendarbeit.

Die Kirmes geht noch bis Montagabend. Abschluss ist mit einem Feuerwerk bei Einbruch der Dunkelheit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Rasante Fahrt auf der Xantener Kirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.