| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Rat entscheidet über Radroute und Aussichtsturm

Sonsbeck. In seiner nächsten Sitzung am Dienstag, 11. August (18 Uhr, Kastell) wird der Gemeinderat zwei für die touristische Zukunft Sonsbecks wichtige Entscheidungen treffen: den Beitritt zur Römer-Lippe-Konferenz und damit die Ausschilderung einer Radwegschleife durch die Gemeinde mit Ausgangspunkt in Xanten sowie einen Antrag ans NRW-Wirtschaftsministerium zum Bau eines neuen Aussichtsturms auf dem Dürsberg.

Der soll als Ankerpunkt der neuen Route dienen. Und aller Voraussicht nach wird das oberste politische Gremium beiden Maßnahmen zustimmen. Das empfahl nämlich der Haupt- und Finanzausschuss.

Während der Beschluss über die Schleife der Römer-Lippe-Route (10.000 Euro "Anschluss- und Ausschilderungsgebühr" samt intensiver Bewerbung und 2000 Euro Jahresbeitrag) einstimmig fiel, verweigerte die zwei FDP-Ratsherren im Ausschuss, Jürgen Kühn und Ralf van Stephaudt, dem Aussichstturm-Bau die Zustimmung.

Nach der Investition für den Alleenradweg Boxteler Bahn und in Anbetracht anstehende Infrastrukturmaßnahmen sei eine Investition der Gemeinde in Höhe von von 320.000 Euro für den geschätzt 830.000 Euro kostenden Turm zu hoch, so Kühn.

(hk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Rat entscheidet über Radroute und Aussichtsturm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.