| 00.00 Uhr

Xanten
Rat kassiert Fahrradstraße: Schilder kommen wieder weg

Xanten. Die Ausweisung des Rheindeichweges in Vynen als Fahrradstraße wird wieder rückgängig gemacht. Dies hat der Rat wie erwartet gegen den Vorschlag der Verwaltung nun beschlossen. Charly Kösters betonte in der Debatte, dass die Mehrheit der CDU-Fraktion eine sofortige Rückkehr zur alten Regelung fordere.

Die Grünen plädierten dagegen für den Erhalt des Status quo als Fahrradstraße, die Verkehrsteilnehmern auf zwei Rädern Vorzugsrechte einräumt: "Wenn nicht dort, wo dann?", fragte Grünen-Fraktionssprecher Frank Seitz.

Die von den Anwohnern des Deichradweges in der Vergangenheit beklagten Anpöbeleien, Beschimpfungen und Beleidigungen von Autofahrern durch Radfahrer seien auf eine schlechte Aufklärung und Information zurückzuführen, vermutete der Grünen-Politiker. Werner Paeßens (BBX) dagegen war völlig anderer Meinung: "Hoffentlich kommen die Schilder so schnell wieder weg, wie sie gekommen."

Die fahrradfreundliche Verwaltung mit Bürgermeister Thomas Görtz an der Spitze hatte den Weg auf der Deichkrone vor einigen Wochen aus eigenem Ermessen als Fahrradstraße ausgewiesen, ohne - was daraufhin von verschiedenen Seiten scharf kritisiert worden ist - vorher mit den Anwohnern darüber zu sprechen.

Auf einer Fahrradstraße haben Radler Vorrang vor dem Autoverkehr und müssen daher von hinten nahenden Fahrzeugen keinen Platz machen.

(pek)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Rat kassiert Fahrradstraße: Schilder kommen wieder weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.