| 00.00 Uhr

Xanten
Realschule verabschiedet 139 Schüler

Xanten: Realschule verabschiedet 139 Schüler
Vor dem Dom bauten sich die Schüler der Walter-Bader-Realschule für das Erinnerungsfoto auf. FOTO: Armin Fischer
Xanten. 40 Mädchen und 99 Jungen verlassen die Walter-Bader-Realschule. 101 von ihnen werden auf eine weiterführende Schule wechseln. Der Schulpreis 2016 für besondere Leistungen geht an Riko Pinders und Nils Schönke. Von Peter Kummer

An den Wänden der Mensa hingen noch letzte persönliche Grüße an die sechs zurückliegenden Jahre auf der Walter-Bader-Realschule. Auf Plakaten haben sich die Schüler des aktuellen Entlassjahrgangs mit ihren Namen verewigt und das Ganze mit dem verziert, was sie persönlich bewegt und interessiert. Leon ist, wie unschwer zu erkennen ist, Schalke-Anhänger, Tobias Bayern-Fan, Dana mag Musik, Malerei und Borussia Mönchengladbach und Angelika hat das zweite "a" in ihrem Namen mit Röschen verziert. 139 Schüler haben jetzt ihr Abschlusszeugnis erhalten, 40 Mädchen und 99 Jungen.

"Besonders stolz sind wir darauf, dass 81 von ihnen die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufen erreicht haben", freute sich Schulleiterin Heike Tuda bei der Abschiedsfeier. "Das entspricht 58 Prozent unseres Abschlussjahrgangs - ein sehr guter Erfolg." 101 Schüler werden auf eine weiterführende Schule wechseln, davon 88 auf ein Berufskolleg mit dem Ziel Voll- oder Fachabitur, zwölf auf ein Gymnasium und einer zur Gesamtschule. Die anderen haben sich erfolgreich um einen Ausbildungsplatz gekümmert, ein Schüler geht für ein Jahr ins Ausland.

Den Schulpreis 2016 für besondere Leistungen in der Schule, den die Firma BSG Bruckmann Steuerungstechnik gestiftet hat, geht an Riko Pinders und Nils Schönke aus der 10 d. Er wurde zum siebten Mal vergeben.

Aus den sechs Jahren auf der Schule nähmen die Schüler allerhand für ihr künftiges Leben mit, sagte Heike Tuda. Natürlich das Wissen, aber auch Zielstrebigkeit und Ehrgeiz. Viele hätten sich im letzten Schuljahr noch einmal extra ins Zeug gelegt und am Ende mit dem Lehrer über die eine oder andere Note gefeilscht. Einige seien zwar, was die weitere schulische oder berufliche Laufbahn betrifft, unentschlossen, aber, so zitierte die Schulleiterin den deutschen Philosophen Gotthold Ephraim Lessing: "Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ziellos umherirrt." Die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, soziales Engagement, Freunde und Erinnerungen seien weitere Dinge, die die Schule den jungen Menschen mit auf den Weg gegeben habe. Tuda: "Mit diesen Dingen im Gepäck seit ihr gut gerüstet."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Realschule verabschiedet 139 Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.