| 00.00 Uhr

Sonsbeck
René Schneider besuchte auf der Sommertour St. Bernardin

Sonsbeck: René Schneider besuchte auf der Sommertour St. Bernardin
René Schneider trifft bei der Sommertour St. Bernardin-Bewohner. FOTO: Schneider
Sonsbeck. Im Rahmen seiner Sommertour durch den linksrheinischen Wahlkreis hat der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider jetzt die Wohnanlage St. Bernardin in Sonsbeck besucht. Dort leben Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung dauerhaft zusammen. Seit 1993 steht die Wohnanlage, die ursprünglich 1852 als katholisches Kloster und Mädchenpensionat gebaut und ab 1882 als Pflegeheim für geistig behinderte Menschen genutzt worden ist, unter der Verwaltung der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein gGmbH.

Im Gespräch mit Hans-Dieter Kitzerow, dem Leiter der Wohnanlage St. Bernardin und drei der rund 150 Bewohner ließ sich René Schneider bei seinem Besuch das offene und vielfältige Angebot der Wohnanlage zeigen. "Während meiner Sommertour habe ich mal genug Zeit, mir intensiv Dinge und Einrichtungen anzuschauen. St. Bernardin stand da schon länger auf meiner Liste", sagte Schneider im Gespräch.

Denn der gute Ruf eilt der Wohnanlage voraus. Nicht nur die Nachbarschaft nutzt die wunderbare Außenanlage zum Verweilen, auch die regelmäßigen Märkte zu Weihnachten haben zahlreiche Fans. Kein Wunder, dass auch die Menschen, die in St. Bernardin leben, hier ein richtiges Zuhause gefunden haben, wo sie sich wohlfühlen. Im Gespräch mit dem Politiker waren sich die Bernardin-Bewohnerinnen Frau Rüsing, Frau Kutscher und Frau Mittendorf einig: "Hier wollen wir nicht mehr weg!"

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: René Schneider besuchte auf der Sommertour St. Bernardin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.