| 00.00 Uhr

Xanten
Schmierereien an Wänden kosten Xanten viel Geld

Xanten. Die Beseitigung von allen Wandschmierereien würde die Stadt einen sechsstelligen Betrag kosten. Um sie alle sofort zu erhöhen, wären drastische Maßnahmen nötig.

"Würden wir sie immer sofort beseitigen, dann müsste man in der Tat über eine Steuererhöhung nachdenken", gab Bürgermeister Thomars Görtz im Bürgerforum zu bedenken.

Statt dessen zieht die Verwaltung die Sparvariante vor: Schmierereien etwa mit extremistischen oder sexistischen Aussagen werden beseitigt. Zu dem im Bürgerforum angesprochenen Thema Verschmutzung gehört auch der Abfall, der, wie eine Bürgerin dort kritisch anmerkte, an mehreren Stellen in der Stadt herumliegt.

Das sei in der Tat so, räumte Görtz ein. Grund sei, dass einige öffentliche Abfallbehälter fehlten, weil sie Zulieferer für die Geschäfte beim Rangieren in der Fußgängerzone beschädigt haben. "Aber wir haben neue bestellt." Allgemein mache die Stadt einen sauberen Eindruck, was auswärtige Besucher auch immer wieder bestätigt hätten, so Görtz. "Der Bauhof ist da sehr hinterher." Ein Mitarbeiter sei ständig mit einem Fahrzeug unterwegs, an langen Wochenende würde verstärkt kontrolliert und geleert.

(pek)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Schmierereien an Wänden kosten Xanten viel Geld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.