| 00.00 Uhr

Xanten
Schmuck, Stoffkunst und Skulpturen

Xanten: Schmuck, Stoffkunst und Skulpturen
Holzskulpturen und Tonarbeiten, Filz und Floristik, Schmuck und Lederschuhe für Kinder, Malerei und Fotografie: Das Angebot ist groß beim Weihnachtskunstmarkt am Wochenende im Rathaus-Saal in Xanten. FOTO: privat
Xanten. Kunstmarkt im Rathaus-Saal in Xanten, Krippen in der Schule in Vynen, Malereien im Alten Rathaus in Orsoy Von Heidrun Jasper

Die Kunst ist weiblich. Zumindest die im Sitzungssaal des Xantener Rathauses. Denn es sind hauptsächlich Frauen, die dort am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Dezember, jeweils von 11 bis 20 Uhr ihre Kunst zeigen und zum Kauf anbieten. Und sie verstehen ihren Weihnachtskunstmarkt nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zum traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Kleinen und Großen Markt.

Hannelore Kanthak, die den Kunstmarkt federführend organisiert, ist sicher: "Hier findet der interessierte Besucher viele wunderschöne Dinge, die den Gabentisch bereichern." Jedes präsentierte Stück sei ein einzigartiges Kunstwerk, das Angebot reicht von Gemälden und Schmuck über Holzschnitzereien und antiquarische Bücher bis hin zu wundervoll verzierten Gebrauchsgegenständen und nützlichen Accessoires.

Neben hier bekannten Ausstellern bereichern einige neue Kunstschaffende den Weihnachtskunstmarkt im Rathaus-Saal. Auf regen Besuch freuen sich Sabine Artmann (Keramik), Karin Denecke (Fotografien), Maria Fährmann-Hoffmann und Ludgera Fährmann-Koch (Stoffkunst), Gisela Funke (Malerei), Andrea Götschkes (Filz und Schmuck), Trix Loock (bunte Phantasien aus Stoff), Hannelore Kanthak (Antiquariat), Bettina Kassack (Glasperlen), Claudia Kops (Lederschuhe für Kinder), Eva Kotes (Schmuck), Antje Kraut (Tonarbeiten), Heidi Perc (naive Acrylmalerei), Britta Salm (Schmuck), Marlies Thissen (Leinenkunst und Floristik), Helga Wittinghofer (Malerei), Antje Witzler (Schmuck), Anke Wojtas (Holzskulpturen), Stephanie Ziegler (Strickkunst). Und natürlich auch die beiden Hähne im Korb, Ralf Bleckmann (Treibholzbilderrahmen / Fotografien) und Georg Laermann (Holzobjekte).

Auch in Orsoy dreht sich am Sonntag, 6. Dezember, alles um die Kunst. Heidi Bartsch, Stefan Cornelisse, Dietmar Graf, Susanne Grimm, Francoise Maillard, Helga Mehren, Dennis Seemann und Cordula Stein präsentieren beim Kunstspektrum von 11 bis 18 Uhr im Alten Rathaus Malereien, Zeichnungen und Fotografien. Die Eröffnung der Kunstausstellung findet mit dem literarischen Prisma aus Moers und musikalischer Begleitung statt.

Auch beim Ndanda-Basar der Kolpingsfamilie werden am Samstag, 5. Dezember, ab 14 Uhr und Sonntag, 6. Dezember, ab 11 Uhr im Haus Michael am Dom in Xanten Kunstartikel angeboten. Von dem Verkaufserlös handgefertigter und fair gehandelter Geschenkartikel aus Afrika und Südamerika wird das Missionskrankenhaus in Ndanda (Tansania) unterstützt, das auf Hilfe aus Europa angewiesen ist. Es gibt Kaffee und Kuchen.

Auch der Heimatverein Vynen freut sich auf viele Besucher, wenn er am Samstag von 9 bis 17 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr in der ehemaligen Grundschule zu einem Krippen- und Adventsmarkt einlädt. Neben Krippen mit Zubehör und Deko-Artikeln aus Holz, Keramik und adventlicher Floristik werden auch selbst gebackene Plätzchen angeboten, außerdem diverse Liköre sowie Kaffee und selbst gebackene Kuchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Schmuck, Stoffkunst und Skulpturen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.