| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Schöne Erinnerungen an 60 Jahre Pfadfinder in Sonsbeck

Sonsbeck: Schöne Erinnerungen an 60 Jahre Pfadfinder in Sonsbeck
Maria (links) und Alina ließen sich vom Regen nicht abhalten und gaben alles, damit das Fest gelingen konnte. FOTO: Armin Fischer
Sonsbeck. Geplant waren ein chilliger Einstieg in die Jubiläumsfeierlichkeiten mit der stammesinternen Übernachtung der Pfadfinder auf dem Festplatz. Ein eventreicher Partysamstag mit vielen feierfreudigen Besuchern sollte folgen und ein ruhiger Ausklang am Sonntag mit Gottesdienst, Kaffeeschmaus und Liedern am Lagerfeuer das Fest beschließen.

So wollten die Scouts der DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg), Stamm Sonsbeck, ihr diamantenes Jubiläum feiern. Wenn die Pfadfinder aber eines in den sechs Jahrzehnten ihres Bestehens gelernt haben, dann das: Als Gemeinschaft zu improvisieren, wenn wieder einmal alles anders kommt. Die Wetterkapriolen mit Sturmböen und Starkregen sowie immer wieder größeren oder kleineren Regenschauern sorgten freilich für hektische Betriebsamkeit, um die Kinder sicher zu versorgen und Zelte am Boden zu halten. Der guten Laune der Pfadfinder schadeten sie jedoch nicht. Denn die sind (zumindest singend) "im Zelt daheim, was könnte schöner sein!" Zwar fielen dem kurzen, aber heftigen, Unwetter am frühen Samstagnachmittag einige der geplanten Workshops zum Opfer, aber der Festplatz wurde flugs wieder begehbar gemacht, die Zelte neu verankert und die Jurtenburg wieder in den Ursprungszustand gebracht. Binnen kürzester Zeit wurde eine mobile Bühne für die Bands organisiert, nachdem die ursprüngliche Bühne "Wasserschäden" aufwies. Wenig später saßen die ersten Kinder an den Tischen und bemalten Taschen. Andere versammelten sich in der Jurte ums Feuer zum Stockbrotbacken. In der Museumsjurte waren die Decke mit Aufnähern eines Mitglieds sowie viele Fotos aus 60 Jahren Stammesgeschichte und viele Lagerzeitungen ausgestellt. So wie Moritz (8) suchten viele Besucher nach bekannten Gesichtern auf den Bildern.

Der offizielle Festakt rutschte mit dem nächsten Regenschauer weiter in die Abendstunden, bevor das Vorstandstrio Imke Schorn, Alina Pauen sowie Kuratin Tatjana Pollmann einen kurzen Blick auf 60 Jahre Stammesleben mit tollen Aktionen, aufregenden Sommerlagern, unzähligen Gruppenstunden und einem Zusammenhalt, der sich besonders in schwierigen Zeiten zeigt, gaben. Bürgermeister Heiko Schmidt, selbst als Kind Sonsbecker Scout, erinnerte sich an die spannenden Erlebnisse und betonte, dass die Pfadfinder den Kindern von klein auf wichtige Werte vermitteln. Auch Pfarrer Bublitz lobte die "pfadweisende" Jugendarbeit der Scouts. Nach Grußworten und Glückwünschen startete die Jubiläumsparty gemäß dem Motto "Sound of Scouting" mit Livemusik der Bands Ranzig und Barber's Clerk, bevor DJ El Martino für das Partyvolk auflegte.

(rim)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Schöne Erinnerungen an 60 Jahre Pfadfinder in Sonsbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.