| 00.00 Uhr

Xanten
Schotten feiern und kämpfen am Ostwall

Xanten: Schotten feiern und kämpfen am Ostwall
Das darf nicht jeder: Michael Heinzel, 2. Vorsitzender des Schottischen Kulturvereins Xanten, trägt einen Rock in Original-Air-Force-Farben. Rechts sein Sohn Henrik, links Uwe Schliekelman bei den Games im Vorjahr. FOTO: arfi
Xanten. Der schottische Kulturverein Xanten präsentiert am Wochenende wieder die Highland-Games mit Dudelsack-Meisterschaften. Von Heinz Kühnen

Da feiern sie wieder - in Röcken und mit Klängen, die dem einen einen Schauer über den Rücken jagen, andere an wunderschöne Tage in den Highlands erinnern: Der Schottische Kulturverein Xanten lädt zum "Schottischen Wochenende" in den Wallanlagen ein. Und im Rahmen dieses Festival gibt es dann im Park am Ostwall auch die Dudelsack-Meisterschaft "BAG Open".

Der Wettkampf der "Bagpipe Association of Germany" ist eine internationale Dudelsack-Meisterschaft, an der Bands aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden teilnehmen. Geschulte Schiedsrichter, die so genannten Judges, aus Schottland und Irland bewerten die Teilnehmer. Die BAG Open ist eine der vier deutschen Open-Air-Dudelsack-Meisterschaften, an denen die Bands teilnehmen müssen. Am Ende des Jahres werden die Deutschen Dudelsack-Meister in den jeweiligen Kategorien ermittelt. Am Samstag ab 11 Uhr ist die Meisterschaft der großen Dudelsack-Bands angesagt, am Sonntag ab 10 Uhr sind die Solisten an der Reihe.

Die Highland-Games der Teams beginnen am Sonntag um 11 Uhr. Dann kämpfen Mann-, beziehungsweise Frauschaften mit jeweils sechs Teilnehmern in den verschiedensten Disziplinen um Sieg und Platz. Die Kinder Highland-Games starten am Samstag um 11.30 Uhr. Wie die Großen durchlaufen die Kinder unter fachkundiger Anleitung und Betreuung einen Parcours, der allerdings leichter aufgebaut ist.

Und dann gibt es noch besondere Schmankerl: Am Sonntag zeigen die MacArthur Dancers bei drei Auftritten (12, 13.30, 15 Uhr) echte schottische Tänze - wie eben auch bei den richtigen Highland-Games. Zusätzlich zu den musikalischen und sportlichen Events wird auf dem Festivalgelände auch für den Gaumen einiges geboten werden. Neben den traditionellen Fish 'n' Chips gibt's Whisky, Butterkekse, Tees, Toffees und Marmeladen. Zudem verkaufen Händler unter anderem CDs mit schottischer Musik, Fahnen, komplette schottische Uniformen nebst Dudelsack.

Traditionell wird das Fest übrigens am Samstag um 11 Uhr mit einem Eröffnungsmarsch ab dem Klever Tor eröffnet - mit Dudelsack-Begleitung natürlich.

Die Tageskarte kostet 6 Euro, für Kinder bis 12 Jahre 3 Euro, Familien (2 Erwachsene mit bis zu drei Kindern) 15 Euro. Schwerbehinderte mit Ausweis und eine Begleitperson haben freien Eintritt. Einlass aufs Festivalgelände ist an beiden Tagen ab 9 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Schotten feiern und kämpfen am Ostwall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.