| 00.00 Uhr

Xanten
Senioren-Schützen in der Schmiede

Xanten. Lebendiges Museum: Johannes Peters entfachte das Feuer in der Esse.

Die Senioren der Schützenbruderschaft St. Michael 1683 - St. Walburgis 1912 in Menzelen-Ost haben jetzt die Dorfschmiede besucht. Die Organisation des Besuchs hatten die im vergangenen Jahr gewählten Seniorenschützenmeister Karl-Heinz Oymann und Klaus Karmann übernommen.

Nach der Begrüßung führten dann Fritz Nühlen und Klaus Karmann vom "Verein für Geschichte und Brauchtum Menzelen" durch die vor einem Jahr als lebendiges Handwerksmuseum fertiggestellte Dorfschmiede. Johannes Peters, der in der dritten Generation die Schmiede führt, entfachte das Schmiedefeuer in der Esse und zeigte den interessierten Gästen sehr anschaulich, wie mit das glühende Eisen bearbeitet und geformt wird.

Knapp 20 Schützenbrüder nahmen an der Führung teil. Nach gut eine Stunde traf man sich auf dem Außengelände der Schmiede bei Gegrilltem und Bierchen. Hier saß man noch einige Stündchen in gemütlicher Runde gesellig zusammen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Senioren-Schützen in der Schmiede


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.