| 00.00 Uhr

Sonsbeck
So'n Kult sei Dank: Könner rocken Sonsbecks Kastell

Sonsbeck. Cherry Gehring, Sylvia González Bolivar, Joerg Dudys und Dirk Brand haben zugesagt. Von Rita Hansen

Cherry Gehring, Sylvia González Bolivar, Joerg Dudys und Dirk Brand heißen die Musiker um Martin Engelien, die am Samstag, 28. Oktober, im Kastell gemeinsam auf der Bühne stehen. Mit "Rock'Son!2" ist es den Veranstaltern von "Son'Kult!" ein zweites Mal gelungen, Profimusiker mit internationaler Bühnenerfahrung zu einem "alles-außer-gewöhnlichen" Musik-Event in die grüne Perle zu holen.

Erneut werden die Musiker erst kurz vor dem Auftritt die Songs erfahren, die sie spielen. "Am Konzept hat sich nichts geändert", erklärt Olaf Broekmans, Vorsitzender des Vereins. Man sieht ihm an, wie viel Vergnügen ihm das Event bereitet. "Die Künstler sind handverlesen. Wir haben ihnen frühzeitig mitteilen lassen, dass wir sie gern für unsere Veranstaltung hätten", erzählt er. So gelang es, den "Oberwunschkandidaten" Cherry Gehring auf die Liste setzen zu können. "Der ist unglaublich. Als Keyboarder bei der Band PUR kennen ihn viele. Aber er spielt auch Heavy Metal und macht Comedy. Der ist eine Sensation." Broekmans ist begeistert.

Für den Solodrummer und Dozenten Dirk Brand war es nach der Absage im Vorjahr nun Ehrensache, mit dabei zu sein. Bereits im Sommer hat er einen Workshop mit Kindern angeboten (wir berichteten). Sylvia González Bolivars Stimme haben viele durch den "Tsunami-Song" Liberatio der Band Krypteria im Ohr. Andere kennen sie als Backgroundsängerin von Phil Collins oder als Bienenkönig aus dem Tabaluga-Musical. "Sie hat eine ganz besondere Bühnenpräsenz. Die Frau ist nicht in Worte zu fassen", gerät Broekmans ins Schwärmen.

Gitarrist Joerg Dudys spielte mit Xavier Naidoo ebenso wie mit Nena und Joy Fleming, war mit Jule Neigel auf Tour. "Was soll man da noch groß hinzufügen?" sagt der Vorsitzende und lächelt. Bei diesen Hochkaräter könne man unmöglich alle Referenzen aufzählen.

"Der Abend wird Spaß", ist der Macher überzeugt. Beim Bassisten Martin Engeliens, Mitgründer der Klaus Lage Band, laufen auch dieses Mal wieder alle Tonspuren zusammen. Dessen Begeisterung für die Bühne und die Akustik im Kastell freut das Son'Kult!-Team besonders. "Martin Engelien ist ein wichtiger Faktor bei der Veranstaltung. Er genießt bei Musikern den Ruf des großen Netzwerkers. Wer Hilfe braucht, ruft Engelien an", so Broekmans.

Klar, dass man sich von Künstlern, die Arenen füllen, schon mal fragen lassen muss, wo Sonsbeck überhaupt liegt. Aber den Spruch nimmt das Son'Kult!-Team gerne in Kauf. Den Special-Guests aber ist der Weg ins Kastell bestens bekannt. Die Musiker des Musikvereins Harmonie Sonsbeck-Labbeck werden einmal mehr zeigen, dass Blasmusik und Rocksongs perfekt harmonieren und man auch ohne internationale Erfahrung eine tolle Show bieten kann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: So'n Kult sei Dank: Könner rocken Sonsbecks Kastell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.