| 00.00 Uhr

Xanten
Sommerfest beim TuS: Tanzend Integration fördern

Xanten: Sommerfest beim TuS: Tanzend Integration fördern
Tanzen, essen und plaudern standen auf dem Programm. FOTO: privat
Xanten. Auch in diesem Jahr stand das orientalische Sommerfest unter dem Motto "Integration durch Sport". Durch die gemeinsame Freude am Tanzen erreichte das orientalische Sommerfest sein Ziel, viele interessierte Frauen mit und ohne Migrationshintergrund zusammen zu bringen und Netzwerke zu schaffen.

Organisiert durch die Bauchtanz-Abteilung des TuS Xanten erlebten mehr als 50 Frauen einen Abend im TuS-Vereinsheim auf dem Fürstenberg. Viele Gäste hatten etwas zu essen mitgebracht, so entstand ein abwechslungsreiches Buffet. Im Wechsel wurde getanzt, gegessen und geplaudert. Einige "neue" Flüchtlinge waren sogar mit ihren Sprachpaten zum Fürstenberg gekommen.

Sie bewunderten die gekonnten Tanzvorführungen von Nahema aus Oberhausen, Aisha aus Kamp-Lintfort, Farah aus Kleve, der jungen Gruppe Lehadini aus Wesel, der Wüstenrosen aus Xanten und weiterer Tänzerinnen. Die Frauen aus vielen Ländern verbrachten einen abwechslungsreichen Abend, berichten die Veranstalter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Sommerfest beim TuS: Tanzend Integration fördern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.