| 00.00 Uhr

Xanten
Sommermusik erstmals mit Jazznacht

Xanten: Sommermusik erstmals mit Jazznacht
FOTO: Arnulf Stoffel
Xanten. Die Veranstalter Günter vom Dorp und Dirk Schmitz-Enzmann stellten gestern neue Programmpunkte für das Festival im Xantener Ostwallpark vor. Bereits große Nachfrage nach Barclay James Harvest und Die Lochis. Von Dirk Möwius

Neue Konzerte für die Sommermusik Xanten kündigten die Veranstalter gestern an. Neben Max Mutzke, John Lees Barclay James Harvest, Michael Mittermaier und Die Lochis wird es eine internationale Jazz Night mit herausragenden Solisten geben. Klassik Open Air steht auch wieder auf dem Programm, in diesem Jahr ganz der Filmmusik gewidmet. Einen Pfeil haben Günter vom Dorp und Dirk Schmitz-Enzmann aber noch im Köcher. Wer am Samstag, 8. Juli, auf der Bühne im Kurpark stehen wird, bleibt noch ihr Geheimnis.

Die beiden Veranstalter schauen zufrieden auf das vergangene Jahr zurück und sind zuversichtlich, im dritten Jahr der Sommermusik die Besucherzahlen weiter in die Höhe schrauben zu können. Denn 1000 Karten seien heute schon verkauft, diese Zahl hatte man vor einem Jahr erst im Mai erreicht. Bei Barclay James Harvest sei man sicher, am Ende mit 1500 Besuchern "ausverkauft" melden zu können; enorm ist auch die Nachfrage nach dem Auftritt der Zwillingsbrüder Die Lochis.

Bei der Jazz Night am Sonntag, 9. Juli, will man daran erinnern, dass vor 100 Jahren die erste Schallplatte mit Jazzmusik auf den Markt kam. Neben den Echoes of Swing kommen viele Solisten für diesen Abend auf die Bühne - etwa der niederländische Saxofonist Frank Roberscheuten, Gitarrist Rolf Marx oder Sängerin Shaunette Hildabrandt aus den USA. Zeitweise werden über 20 Musiker auf der Bühne stehen.

Noch voller wird es dort bei Klassik Open Air am Freitag, 14. Juli. Die neue Philharmonica Westfalica unter Leitung von Peter von Wiehnhardt wird sich an diesem Abend ausschließlich der Filmmusik widmen. Dazu werden passende Szenen auf der Großleinwand mit moderner LED-Technik zu sehen sein.

Die anderen Termine noch einmal im Überblick: Max Mutzke kommt am Freitag, 7. Juli, 20.30 Uhr, Michael Mittermaier ist am Dienstag, 11. Juli, 20.30 Uhr zu sehen, John Lees Barclay James Harvest am Samstag, 15. Juli, 20.30 Uhr. Der Auftritt der Lochis steht am Sonntag 16. Juli, 17 Uhr an - verbunden mit einem Rahmenprogramm für das an diesem Tag sicherlich eher jüngere Publikum.

Bis auf Die Lochis werden alle Konzerte ohne Stehplätze stattfinden. Die Karten kosten von 48,50 bis 26,50 Euro, VIP-Karten mit Bewirtung gibt es für 100 Euro. Zudem gibt es besondere Regelungen für Kinder und für Menschen mit Behinderung und ihre Begleitperson. Alle Details dazu, auch zu den Vorverkaufsstellen und die besonderen Regelungen für Kinder und Jugendliche bei den Lochis, findet man unter www.sommermusik-xanten.de.

Beim dritten Festival gibt es den dritten Caterer. Der Anbieter "CSI Best of... Catering" aus Eschweiler ist auf Konzerte spezialisiert. Die Küche des Sterne-Restaurant-erfahrene Familienbetriebs mit Lucas Falcman an der Spitze wird von den Stars im Backstage-Bereich geliebt.

Schirmherr Bürgermeister Thomas Görtz hob besonders das Engagement der Sponsoren hervor, die dieses Musikerlebnis in Xanten möglich machen. Volksbank Niederrhein und Enni sind wieder am Boot. Guido Lohmann (Vorstandsvorsitzender Volksbank) und Herbert Hornung (Pressersprecher des Energieversorgers Enni) erklärten, dass sie sich selbst zwar altersbedingt vor allem auf Barclay James Harvest freuen, dass sie aber auch das Konzert der ihnen bis vor kurzem noch unbekannten Lochis als Höhepunkt sehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Sommermusik erstmals mit Jazznacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.