| 00.00 Uhr

Ausschusssitzung
Sonsbeck erhält neue Skaterbahn

Ausschusssitzung: Sonsbeck erhält neue Skaterbahn
Skateboarden - ein Sport, der vor allem von Jungs und jungen Männern betrieben wird. FOTO: Dominik Münsterkötter/Jubelschuppen
Sonsbeck. Sonsbeck soll eine neue Skaterbahn bekommen. Das wurde im Schulausschuss beschlossen. Außerdem sollen 200.000 Euro in die Sanierung von Spielplätzen fließen. 

Volles Haus zur Saisoneröffnung: Der Ausschuss für Schule, Sport, Kultur und Generationen eröffnete in der Mensa der Hauptschule den Reigen der Ausschusssitzungen im neuen Kalenderjahr. Und SPD, FDP, BIS und Grüne zogen an einem Strang: Sie enthielten sich der Stimme, als Fachbereichsleiter Manfred van Rennings die erfreuliche Mitteilung machte, dass für Instandsetzungsarbeiten an der Grundschule und dem Gesamtschul-Standort Sonsbeck aus zwei Landestöpfen Geld zur Verfügung steht und wofür es im Einzelnen bis 2020 verwendet wird (wir berichteten).

Auch bei der Verabschiedung der Haushaltssatzung für das Jahr 2018 enthielten sie sich. Da stehen übrigens diverse Posten drin. Zum Beispiel hatte die Initiative, die in Xanten einen Waldkindergarten plant, der zur Zeit im Genehmigungsverfahren ist, sowohl in Sonsbeck als auch in Alpen nachgefragt, ob die beiden Kommunen diese Tageseinrichtung nicht bezuschussen könnten. Pro Jahr mit 1000 Euro pro Kind und 180 Euro Betriebskosten. Letzteres übernehmen beide Kommunen; Ersteres nicht, weil die Einrichtung ja in Xanten entstehen soll.

Je 100.000 Euro will die Gemeinde dieses und nächstes Jahr in die Sanierung von Spielplätzen stecken, 200.000 Euro in eine Skaterbahn (55 Prozent davon werden gefördert), 16.000 Euro in die Zaunanlage am Sportplatz. Möglicherweise lässt sich die Skateranlage ja im Leader-Projekt darstellen und kann von der Bezirksregierung gefördert werden; vorsichtshalber hat die Verwaltung aber schon einmal 100.000 Euro im Haushalt bereitgestellt, mit Sperrvermerk.

Van Rennings konnte noch eine erfreuliche Nachricht verkünden: Die Sportpauschale werde dieses Jahr von 40.000 auf 60.000 angehoben, die Schulpauschale in Sonsbeck um 100.000 Euro auf 300.000 Euro aufgestockt, Wie viel Geld denn inzwischen schon drin ist in diesem Schul-Topf, wollte SPD-Sprecherin Christa Weidinger wissen. 805.000 Euro, ohne die 300.000, die in diesem Jahr noch dazu kommen, so van Rennings. Das sei in der Tat eine Menge Geld, stimmte ihr der Fachbereichsleiter zu. Allerdings sei die Containerklasse in der Grundschule in die Jahre gekommen, und vielleicht müsse man bald baulich investieren. Immerhin: Die Grundschule wird im nächsten Schuljahr dank 94 Neuanmeldungen erstmalig vierzügig sein.

(jas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausschusssitzung: Sonsbeck erhält neue Skaterbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.