| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Sonsbeck feiert ein sonniges Brunnenfest

Sonsbeck: Sonsbeck feiert ein sonniges Brunnenfest
Vor Peter Pan stand Stefan Beer mit seinem Leierkasten. Tochter Laura animierten die Töne spontan zum Mittanzen. FOTO: Armin Fischer
Sonsbeck. 100 Händler, Geschäftsleute und Kunsthandwerker präsentieren sich im Ortskern. Die Besucher lieben die entspannte Atmosphäre. Von Peter Gottschlich

Die Sonne strahlte zum 25-jährigen Jubiläum des Sonsbecker Brunnenmarktes. Das gute Wetter lockte die Besucher genauso wie die 100 Händler, Geschäftsleute und Kunsthandwerker, die in der Hochstraße sowie in der Wallstraße ihre Stände aufgebaut hatten. Am frühen Nachmittag wurden die Massen an manchen Stellen fast durch den Ortskern geschoben.

Christel Gambries zeigte sich mit der Resonanz zufrieden. "Es sind sehr viele Leute da", sagte die Inhaberin des Geschäftes "Pumuckel" für Kinder- und Damenmode als Sprecherin der Sonsbecker Werbegemeinschaft. "Alle haben glückliche Gesichter. Das ist schön."

Die Besucher kommen nicht nur aus Sonsbeck, sondern auch aus der Umgebung. "Die Atmosphäre hier ist nicht hektisch, sondern entspannt", sagte zum Beispiel Birgit Spiecker, die aus Kamp-Lintfort angereist war. "Die Hochstraße mit ihren alten Häusern ist eine beschauliche Kulisse. Ich sitze gerne hier, trinke eine Tasse Kaffee und beobachte die Menschen. Außerdem treffe ich Bekannte."

Die beschauliche Atmosphäre lieben auch die Kunsthandwerker. "Die Besucher sind entspannt", berichtete Klöpplerin Ursula Lamers. "Die ganze Atmosphäre stimmt." Mit ihrem Mann Theo Lamers fährt sie nur noch zu den besonders schönen Märkten am Niederrhein. "Wir sind beim Flachsmarkt auf der Burg Linn bei Krefeld", berichtete die Gocherin, die ihr Hobby "live" vorführte. "Dazu sitzen wir gerne in Sonsbeck - mittlerweile seit 15 Jahren. Viele gucken beim Klöppeln zu und fragen. Gekauft wird nur selten etwas. Klöppeln ist vor allem ein Hobby", so Ursula Lamers

Diese Beschaulichkeit wollten die Organisatoren um Marktleiter Manfred Gambries nicht durch Dauerbeschallung mit Musik stören. Eine Ausnahme bildete der Teil der Hochstraße um den Brunnen. Dort spielte das Orchester Harmonie aktuelle Hits und Evergreens - fast vier Stunden lang.

Den Brunnenmarkt nutzten auch mehrere Sonsbecker Handwerker und Gewerbebetriebe, um sich und ihre Arbeit im Ortskern zu präsentieren. Zum Beispiel bearbeitete Marcus van Huet von der Steinbildhauerwerkstatt "van Huet und Weber" einen roten Sandstein.

Auch örtliche Vereine machten beim Brunnenmarkt auf sich aufmerksam. Ein Beispiel dafür war die Initiative Integratives Leben. An der Wallstraße konnten sich Besucher für drei Euro eine Stofftasche mit Büchern füllen. "Der Erlös fließt in eine neue, barrierefreie Küche für unser betreutes Wohnen", so Initiativ-Mitarbeiterin Fabienne Teichner. "Übrigens hat unser Büchermarkt an der Wallstraße samstags von 11 bis 13 Uhr geöffnet", machte sie Reklame in eigener Sache.

Als am Abend der 25. Brunnenmarkt vorüber war, blickte Christel Gambries schon auf die beiden nächsten Veranstaltungen. "Das Herbstfest ist mittlerweile so groß wie der Brunnenmarkt", sagte die Sprecherin der Werbegemeinschaft. "Und auch das Lichterfest Ende November wächst Jahr für Jahr."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Sonsbeck feiert ein sonniges Brunnenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.