| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Sonsbecks neuer Küster

Sonsbeck: Sonsbecks neuer Küster
Nach dem Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums in Polen zog Artur Zymelka mit seiner Ehefrau 2001 nach Kevelaer. Dort engagierter er sich in der Basilika. Im Oktober trat er seinen Dienst in Sonsbeck an. FOTO: Armin Fischer
Sonsbeck. Artur Zymelka arbeitet seit Oktober in St. Maria Magdalena. Sport ist sein Hobby. Von Rita Hansen

Aktiv in der Kirchenarbeit ist Artur Zymelka seit Kindertagen. Seit Oktober ist er Küster in der Sonsbecker Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena und damit zuständig für die Pfarrkirche sowie die Gerebernuskapelle.

In seiner Heimat Kedzierzyn-Kozle in Oberschlesien war er Messdiener und Lektor. Zudem war er im Pfarreirat tätig. Nach dem Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums am Polytechnikum Oppeln in Polen zog Artur Zymelka mit seiner Ehefrau 2001 nach Kevelaer. "Aufgrund der Wirtschaftslage waren die beruflichen Aussichten in Polen für Akademiker nicht gut", erklärt der 40-Jährige. Zudem lebt ein Großteil seiner Verwandtschaft in Nordrhein-Westfalen.

In die Marienstadt Kevelaer zog es ihn, weil das Ehepaar dort Freunde hatte. Den beruflichen Start absolviert der zweifache Vater in einem Logistikbetrieb in den Niederlanden. "Aber ich hatte immer das Gefühl, dass ich etwas anderes, etwas in der Kirche machen möchte", erzählt Artur Zymelka.

In der St.-Marien-Basilika brachte er sich als Kollektant ein, doch das reichte ihm nicht. So begann der Kevelaerer, der neben polnischen und deutschen auch russische, englische und niederländische Sprachkenntnisse hat, im Jahr 2014 die Ausbildung zum Küster. Elf Monate dauerte der Kursus. Während dieser Zeit arbeitete er als Küster in der Basilika in Kevelaer. In diesem Jahr absolvierte er zudem einen Kommunionhelfer-Kurs.

Als er in der Zeitung las, dass in der Sonsbecker Pfarrgemeinde ein Küster gesucht wird, bewarb er sich und trat im Oktober seinen Dienst in Sonsbeck an. "Zusätzlich unterstütze ich die Polnische Mission mit Sitz in Duisburg. Ich bereite als Küster die donnerstags und sonntags in polnischer Sprache gehaltenen Messen vor", berichtet der große Sportliebhaber.

Nicht nur in der Kirche war er von Kindesbeinen an aktiv. Laufen ist sein erklärtes Hobby. Er ist mehrfacher Kreismeister im Halbmarathon gewesen, lief vor fünf Jahren bei den deutschen Meisterschaften im Marathon mit. Als Jugendlicher spielte er Fußball und wurde Südpolens Vizemeister im Schlittschuhlaufen. Mit seinen Töchtern Maja und Olivia und Ehefrau Olga reist er gerne in die Berge zum Wandern.

Doch derzeit steht der berufliche Neustart im Vordergrund. "Das Vorbereiten der Messen kenne ich aus Kevelaer", berichtet Artur Zymelka. Neu ist die Situation, jetzt mehr alleine organisieren zu können, was ihm viel Freude bereitet.

"Die Sonsbecker haben mich sehr freundlich und offen aufgenommen. Außerdem sind sie sehr hilfsbereit", so Zymelka. Nur daran, dass so viele Gruppen einen Schlüssel zur Kirche haben und damit auch schon mal Dinge umräumen, muss er sich noch gewöhnen, wie er schmunzelnd berichtet. "Aber das ist in Ordnung so, wenn Kirche offen für alle ist."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Sonsbecks neuer Küster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.