| 00.00 Uhr

Xanten
Spardosensammler zu Gast im Geldmuseum

Xanten. Fans aus Deutschland, den Niederlanden und Österreich reisten an den Niederrhein.

Der Konvent der europäischen Spardosensammler fand jetzt in Xanten statt. Der stellvertretende Bürgermeister Rainer Groß begrüßte die Mitglieder der Interessengemeinschaft Europäischer Spardosensammler (EMBC). Fans aus ganz Deutschland, den Niederlanden und Österreich reisten an den Niederrhein. Dieses Treffen findet seit 1983 jährlich in einer europäischen Kommune statt. Ulrike Riegraf-Blank vom Tresor Verlag, europaweit führend bei der Herstellung von Spardosen, verteilte die aktuellen Konvent-Spardosen. Ihr Vater hatte 1983 den EMBC ins Leben gerufen und ein privates Spardosenmuseum aufgebaut.

Dieses existiert bis heute. Die neue Leitung der Spardosensammlung der Sparkasse Bochum im Haus Kemmnade, Margit Salzmann, hatte das Treffen organisiert. Höhepunkt war der Besuch im Museum rund ums Geld in Wardt. Der Initiator und Vorsitzender des Geldgeschichtlichen Vereins Niederrhein, Norbert Müller, führte durch die Ausstellung. 4000 Jahre Kulturgeschichte des Geldes wurden greifbar. In der Münzprägewerkstatt schlug der Münzmeister Xantener Denare. Im Spardosenarchiv bestaunten Sammler Spargefäße aus allen Erdteilen und vielen Epochen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Spardosensammler zu Gast im Geldmuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.