| 00.00 Uhr

Xanten
Spaß am Sport im Spiel: Kreuz und quer rund um die Schule

Xanten. Der Leichtathletikverband Nordrhein (LVN) bietet ein spezielles Training nur für Kinder an. Jetzt machte die "Schulsporttour" an der Xantener Viktor Grundschule Halt. Von Erwin Kohl

Eine Bedingung, um an dem Programm teilzunehmen, ist die Kooperation mit dem örtlichen Sportverein. "Unser Ziel ist es, Grundschüler kindgerecht für die Leichtathletik zu motivieren und eine Verbindung zwischen Schule und Verein herzustellen", erklärt Malte Wesely vom Landesverband.

Um den Spaß am Laufen, Springen und Werfen zu vermitteln, achten die Veranstalter darauf, dass die Disziplinen vielseitig sind und der Teamgedanke im Vordergrund steht. Zielorientierte Wettkämpfe, bei denen auch der Leistungsgedanke eine Rolle spielt, sollten die Zweit- und Drittklässler an die Leichtathletik heranführen.

Was auf den ersten Blick nach reinem Spaß aussieht, dient in Wahrheit dazu, grundlegende Techniken zu vermitteln. So geht es etwa beim "Drehwurf" zwar darum, einen Fahrradreifen möglichst weit zu werfen und damit Punkte für die Klasse zu ergattern. "Die halbe Drehung aber ist eine Technik aus dem Diskuswurf", erläutert Wesely.

Eine weitere Intention des LVN liegt darin, auch Schulen die Teilnahme zu ermöglichen, die nicht über moderne Trainingsmöglichkeiten verfügen. Dass kein teures Equipment nötig ist, zeigt beispielsweise der Hürdenlauf, bei dem Bananenkartons als Hindernisse dienen. Ähnlich verhält es sich beim Crosslauf: Kreuz und quer geht es rund um die Schule über Klettergerüste, Turnstangen und Bänke. Der Sieger bekommt einen Punkt, der Zweitplatzierte zwei und so weiter. Die Klasse, die insgesamt die niedrigste Punktzahl aufweisen kann erhält eine Siegerurkunde. Sportlehrerin Britta Nitze betrachtet den Wettbewerb als eine Art Fortbildung: "Mir gefällt die kindgerechte Vielseitigkeit. Wir wollen diesen Wettbewerb ab dem nächsten Jahr eigenständig anbieten und dem TuS Nachwuchs anbieten."

Den Kindern gefällt das, sie feuern sich lautstark an oder motivieren sich gegenseitig, indem sie vor jedem Wettbewerb einen Kreis bilden. Dass dieser Spaß den Tag übersteht, hofft TuS-Trainerin Miriam Matthiesen: "Es wäre schön, wenn einige der Teilnehmer ab sechs Jahre zu uns kommen."

Infos bei Adelheid Gehrmann beim TuS Xanten: 02804 1270.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Spaß am Sport im Spiel: Kreuz und quer rund um die Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.