| 00.00 Uhr

Lokalsport
In Xanten gibt's Pokal-Belohnungen

23. Enni-Citylauf 2017: In Xanten gibt's Pokal-Belohnungen
Schnappschuss vom 22. Xantener Enni-Citylauf nach dem Start des 1500m-Laufs. Die 23. Auflage am 15. September beginnt um 17.30 Uhr. FOTO: TuS Xanten
Xanten. Der TuS richtet am 15. September den 23. Enni-Citylauf aus. Besonderer Anreiz für Schulen, Kindergärten und Vereine. Von Rene Putjus

Was gibt's schöneres, als in seiner Heimatstadt den Titel zu holen? Das denkt sich sicherlich auch Christoph Verhalen vom TuS Xanten. Jedenfalls hat er am Freitag, 15. September, die Möglichkeit, über zehn Kilometer die Enni-Laufserie für sich zu entscheiden. Vor dem letzten der vier Rennen liegt Verhalen in der Gesamtwertung auf dem zweiten Platz. Auch der Führende Marc-André Ocklenburg sowie der Dritte Tobias Verhalen haben für den Enni-Citylauf gemeldet.

Für den 15. September lädt die Leichtathletik-Abteilung des TuS zum 23. Mal nach Xanten auf den Marktplatz ein. Genau 1651 Aktive waren 2016 durch die Innenstadt gerannt. "Dank des starken Engagements der Lehrer der Xanten Schulen und der Erzieherinnen in den Kindergärten war die Beteiligung groß. So konnte schon so manches schlummernde Talent gesichtet und gefördert worden", sagt Abteilungsleiterin Adelheid Gehrmann und weist auf eine "Belohnung" hin: Der jeweils Teilnehmer stärkste vorangemeldete Verein sowie Kindergarten bekommt einem Pokal. Ausgezeichnet werde auch wieder die Schule, die, relativ gesehen, die meisten vorangemeldeten Aktiven auf den Rundkurs bringt. Die Siegerehrungen aller Rennen finden auf der Tribüne am Großen Markt statt.

Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr mit dem Lauf der Kindergartenkinder. 20 Minuten später folgen die Bambini. Damit alle Muskeln warm sind und die letzte Angst vor den Läufen genommen wird, möchte Annika van Hüüt mit Bärenkostüm den Kleinsten einige Übungen spielerisch zeigen und sich mit ihnen zur Musik aufwärmen. Ernst wird's ab 18.15 Uhr für die Schülerinnen und Schüler über die 1500m-Distanz. Los geht's für sie vor dem Xantener Rathaus. Der weitere Verlauf: über Rhein-und Bemmelstraße, vorbei am Klever Tor durch die Marsstraße und über die Hoch- und Scharnstraße zum Ziel auf den Großen Markt.

Um 19 Uhr erfolgt auf der Hochstraße der Start für den Jedermannlauf über fünf Kilometer. Für die Schülerinnen sowie Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren gilt es, den letzten Kreismeister-Titel über diese Strecke zu erringen. Der Hauptlauf über zehn Kilometer wird erneut vor Antiquariat Müller in der Klever Straße um 19.45 Uhr gestartet. Ferdi van Heukelum und Anton Artz übernehmen als eingespieltes Team die Moderation des Citylaufs. Franz Dietl von der Viktor-Apotheke versorgt alle Teilnehmer im Ziel mit Elektrolytgetränken.

Auch in diesem Jahr unterstützen Marc Torke von Radio KW und sein Freundeskreis die Aktion "Bewegen hilft" von Guido Lohmann, dem Leiter der Volksbank Niederrhein. Die Idee ist so einfach wie bewegend: Menschen treffen sich, um gemeinsam Sport zu treiben, und sammeln für ihr Engagement Spenden. Diese kommen sozialen Einrichtungen zugute. Torke und seine Freunde sind im Fünf-Kilometer-Lauf dabei - und zwar als Superhelden.

Adelheid Gehrmann: "Batman, He-Man, Pippi Langstrumpf und alle anderen Helden können sich anschließen."

Voranmeldung: bis 11. September bis 18 Uhr unter www.tusxanten.de/leichtathletik oder www.taf-timing.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

23. Enni-Citylauf 2017: In Xanten gibt's Pokal-Belohnungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.