| 00.00 Uhr

Lokalsport
3:0 - VfL lässt sich nicht aufhalten

Kreis. Fußball-Landesliga: Repelen schlug St. Tönis, Homberg den VfB Uerdingen.

Am Ende ist entscheidend, dass man die Tore schießt", lautete das treffende Fazit von Sascha Weyen. Der Trainer des Fußball-Landesligisten VfL Repelen hatte kurz zuvor mit seiner Mannschaft 3:0 (0:0) gegen die DJK Teutonia St. Tönis gewonnen. Es war der dritte Sieg in Serie. Auch wenn der VfL-Coach mit einem Schmunzeln einräumte: "Das war sicher kein Spiel für Leute, die auf gepflegten Technikfußball aus sind."

Die Geschichte der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. Die Repelener legten die Priorität zunächst erfolgreich auf eine funktionierende Defensive. Nach der Pause nahm das Spiel die entscheidende Wendung zugunsten des VfL. Astrit Krasniqi verwandelte einen Freistoß präzise in den rechten Winkel (47.), Enes Balci nutzte einen Konter zum 2:0 (75.), mit dem Schlusspfiff erhöhte Marvin Schweers auf 3:0.

Einen deutlichen Heimerfolg gab's auch für den VfB Homberg, der den VfB Uerdingen mit einer 1:4 (0:2)-Packung nach Hause schickte. Es war der vierte "Dreier" in Serie. Mit 43 Zählern liegen die Homberger hinter Spitzenreiter 1. FC Kleve (47) sehr gut im Rennen, zumal die Schwanenstädter am Ostermontag zum Gipfeltreffen ins PCC-Stadion kommen. Dennis Wibbe schoss das 1:0 (12.), Thorsten Kogel baute die Führung aus (43.). Sebastian Santana packte das 3:0 drauf (47.). Dennis Lerche traf zum 4:1 (87.).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 3:0 - VfL lässt sich nicht aufhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.