| 00.00 Uhr

Lokalsport
3:1-Arbeitssieg der Budbergerinnen über TuRa Brüggen

Budberg. Schönen Fußball präsentierte die Niederrheinliga-Truppe von Christian Görgen und Mohamed Benkaddour gestern nicht. Und dennoch: Für den SV Budberg reichte es bei der TuRa Brüggen zum 3:1 (3:1)-Sieg. Kurzfristig kamen bei den Gästen zu den Ausfällen von Julia Faupel, Denise Romahn und Chantal Schmitz auch noch die von Dorthe Engbers (krank) und Ricarda Schaaf, die nicht rechtzeitig aus dem Urlaub zurückkam. "Wir haben nicht zu unserem Spiel gefunden und keinen attraktiven Fußball gezeigt.

Das war ein reiner Arbeitssieg", stellte Benkaddour nach dem Abpfiff fest. Seine Elf ging durch Claudia vom Eyser in Führung (15.). Knapp zehn Minuten später stellte sich der Tabellenvierte nicht clever genug an und kassierte den Ausgleich. Durch einen Strafstoß ging der SVB gegen das Schlusslicht erneut in Führung (29.). Halima Douz war im Sechzehner gefoult worden. Yvonne Wirtz verwandelte den Ball sicher. Der Jubel war noch nicht verebbt, als Nadine Spitalar nach einem Freistoss aus 10 Metern zum 3:1 verwandelte (31.

). In der zweiten Halbzeit verwaltete Budberg das Ergebnis und war froh, als der Unparteiische die mühselige Partie Abpfiff. SV Budberg: Fricke, Steffans (89.), Keuter, Wirtz, Heinen, vom Eyser, Brandt, Douz, Peetz, Schneider, Spitalar.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 3:1-Arbeitssieg der Budbergerinnen über TuRa Brüggen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.