| 00.00 Uhr

Lokalsport
3:7 - Wardter Weihnachtsfeier kostet Punkte

Kreis. Fußball-Kreisliga B: Der TuS Rheinberg zieht nach 2:0 Sieg über den MSV Moers mit dem TuS Borth an der Spitze gleich Von Andre Egink

Den letzten Hinrunden-Spieltag eröffneten bereits am Freitag der TuS Borth und der SV Vynen-Marienbaum mit einem 1:1. Dadurch konnte der TuS Rheinberg nach dem 2:0 gegen den MSV Moers II mit den Borthern an der Tabellenspitze gleich ziehen.

Borussia Veen II - FC Meerfeld II 0:0. Gegen den Vorletzten musste sich die Veener Reserve mit einem Zähler begnügen. Insgesamt geht das Ergebnis aber auch in Ordnung. Routinier Dennis Stammen sah wegen einer Unsportlichkeit die Rote Karte.

SV Budberg II - SV Sonsbeck III 2:1 (0:0). Im Duell der Verfolger erwischte der Gastgeber den besseren Tag. Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang zeigte sich Budberg nach dem Seitenwechsel eiskalt im Torabschluss. Tobias Scharein und Rikardo Rölke brachten den SVB mit 2:0 in Führung. Danach reichte es für Sonsbeck nur noch zum Anschlusstreffer durch Christian Derks.

VfL Repelen II - SV Menzelen 3:1 (2:0). "Das war einfach nur grottenschlecht. Überhaupt keine Einstellung war von meinen Spielern zu erkennen", ärgerte sich SVM-Trainer Theo van Bebber. Nach dem 0:3- Rückstand betrieb Christian Reymann kurz vor dem Schlusspfiff noch Ergebniskosmetik.

TuS Rheinberg - MSV Moers II 2:0 (1:0). In einer hitzigen Partie behielt die Elf von Rheinbergs Spielertrainer Marvin Mulrain die Übersicht und die besseren Nerven. Kenan Kapucu und Pirathiphaan Pathmanathan trafen für den TuS, die sich nun mit dem TuS Borth die Tabellenführung teilen.

BSV Bönninghardt - Concordia Ossenberg 1:2 (0:1). Ein hartes Stück Arbeit musste die Concordia betreiben, die dennoch verdient in Bönninghardt als Sieger vom Platz ging. Jonas van den Brock brachte den Tabellendritten in Führung. Dario Hellermann glich für die Gastgeber per Elfmeter aus. Daniel Naß erzielte den Siegtreffer in der 74. Minute.

SV Ginderich - GSV Moers II 0:1 (0:0). Ginderichs Trainer Frank Griesdorn konnte es nicht fassen. "Das war unsere beste Saisonleistung. Aber wir befinden uns in einer Ergebniskrise", so Griesdorn, der an den vielen Tormöglichkeiten seiner Mannschaft verzweifelte. Hinzu kam ein fragwürdiges Tor für die Gäste. "Der Treffer hätte nie zählen dürfen. Das war ein doppeltes Abseitstor", stellte Ginderichs Trainer fest.

DJK Lintfort - DJK Wardt 7:3 (2:0). "Wir haben eine schöne Weihnachtsfeier gehabt. Einige waren erst um 6 Uhr zu Hause", erklärte Wardts Trainer Thomas Vtic die deutliche Niederlage. Bereits nach 67. Minuten lag die DJK mit 0:5 zurück. Lukas Irkens und Jonas Koch verkürzten zwischenzeitlich auf 2:5. Zwei weitere Lintforter Treffer und ein weiteres Tor von Irkens machten das hohe Ergebnis perfekt.

SV Asperden - DJK Labbeck/Uedemerbruch 3:2 (2:1). In der Klever Gruppe unterlag die DJK unglücklich. Andre von Ostrowski und Dominik Brücker netzten für Labbeck ein. Das 3:2 fiel kurz vor dem Ende.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 3:7 - Wardter Weihnachtsfeier kostet Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.