| 00.00 Uhr

Lokalsport
45 Minuten "Kinder-Fußball" läutet Budberger Niederlage ein

Lokalsport: 45 Minuten "Kinder-Fußball" läutet Budberger Niederlage ein
Tim Beerenberg musste kurzfristig passen. FOTO: AF (ARchiv)
Budberg. Wer in dieser Saison bei Fichte Lintfort bestehen will, der muss bereit sein, 90 Minuten über sich hinauszuwachsen. Das gilt erst recht für einen Aufsteiger, wie es der SV Budberg ist. Doch gegen den Favoriten passierte in den ersten 45 Minuten das genaue Gegenteil. "Bis zur Halbzeit haben wir absoluten Kinder-Fußball gespielt", ärgerte sich Coach Patty Jetten nach dem 1:2. (0:1)

Seiner Mannschaft fehlte im ersten Durchgang die nötige Köperspannung. Der SVB kam nicht in die Zweikämpfe. So konnte Fichte fast nach Belieben schalten und walten. "Zur Halbzeitpause waren wir mit dem 0:1 noch gut bedient", musste Jetten gestehen. Lintforter Leichtfertigkeit und ein gut aufgelegter Martin Sackers im Budberger Tor verhinderten bis dahin Schlimmeres. Auch wenn das Fazit nach den ersten 45 Minuten äußerst mager ausfiel, steckten die Gäste nicht auf. Zwar kassierte der SVB zunächst das 0:2 (53.), doch dann bewies der Neuling, dass er sich auch gegen den Aufstiegsfavoriten eigentlich nicht verstecken muss.

Zumindest dann nicht, wenn die Elf Akteure im Budberger Dress an ihre Leistungsgrenze gehen und mit der nötigen Robustheit sowie Selbstvertrauen Fichte auf die Probe stellen. "In der letzten halben Stunde waren wir sogar die bessere Mannschaft. Und wenn wir Glück haben, nehmen wir vielleicht sogar noch einen Punkt mit", so Jetten, der nach einem Eigentor der Hausherren (72.) noch einmal Hoffnung schöpfen durfte. Sein Team wehrte sich tapfer, und das, obwohl mit Tim Beerenberg und Marcel Bloemers kurz vor der Partie zwei weitere Stützen verletzungsbedingt ausgefallen waren. "Der Sieg für Fichte ist natürlich verdient. Aber die letzten 30 Minuten machen Mut", resümierte Jetten, der kurz vor Schluss hinter die Barriere verwiesen wurde. "Anschreien lasse ich mich vom Schiedsrichter nicht", erklärte er.

Es spielten: Sackers; Kienapfel, Ricken, Severith, Vesper, Temath (63. Pacynski), Twardzik, Carrion, van den Brock (46. Mölders), Andriejewski, Morawa (73. Heinen).

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 45 Minuten "Kinder-Fußball" läutet Budberger Niederlage ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.