| 00.00 Uhr

Lokalsport
6:2 - Veen zieht an Ossenberg vorbei

Lokalsport: 6:2 - Veen zieht an Ossenberg vorbei
Kai Möller (r.) eröffnete früh für Borussia Veen den Torreigen und durfte sich am Ende über einen Kantersieg freuen. FOTO: Ostermann
Veen. Fußball-Kreisliga A: Die Borussia hat im Abstiegskampf gegen den direkten Konkurrenten einen Heimsieg gelandet. Von Johannes Heiming

Die Talfahrt von Concordia Ossenberg in der Kreisliga A geht weiter. Beim Gastspiel in Veen kassierte die Mannschaft von Björn Quint die fünfte Niederlage in Folge. 23 Gegentore setzte es in dieser Zeit für den Neuling. Auch gegen die Borussia hielt die Defensive der Gäste nicht lange dicht.

Bereits nach sechs Minuten war Veens Goalgetter Kai Möller zur Stelle und erzielte seinen 19. Saisontreffer. "Wir wollten ein frühes Tor machen und haben das auch geschafft. Von daher war's ein optimaler Start in die Partie", freute sich Trainer Christian Hauk. Teil der Wahrheit ist es allerdings auch, dass der Concordia die erste Großchance gehört hatte. Doch nach zwei Minuten verhinderte Schlussmann Marcel Grewe mit einer starken Aktion den Treffer. Nach dem 1:0 entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der sich beide Mannschaften einige gute Chancen erarbeiteten. Doch einzig den Veenern gelang es im ersten Durchgang, diese Gelegenheiten in Tore umzumünzen. Hendrik Betten legte nach einer Viertelstunde das 2:0 nach, Patrick Bertsch erzielte kurz vor dem Pausenpfiff das 3:0 (44.).

Damit war der Matchplan von Hauk voll und ganz aufgegangen: "Wir wollten Ossenberg den Spaß am Fußball nehmen. Durch unsere intensive Zweikampfführung ist uns das gelungen." Auf der Gegenseite war Björn Quint bedient. "Es läuft in den letzten Wochen unglücklich. Wir haben oft Pech und schaffen es zudem nicht, die blöden Tore zu verhindern", so der Trainer, die Situation als "zum Verzweifeln" beschrieb. Trotz des deutlichen Rückstands steckte seine Mannschaft im zweiten Durchgang nicht auf und erzielte durch Lucas Bangert das 1:3 (52.). Doch als anschließend Thomas Willemsen den alten Abstand wiederherstellte (53.) und Patrick Bertsch das 5:1 nachlegte (54.), war der Widerstand gebrochen. "Da kann ich meine Mannschaft verstehen. Wir investieren viel, werden dafür aber einfach nicht belohnt. Irgendwann gehen dann eben die Köpfe runter", sagte Quint. In der letzten halben Stunde ergaben sich sowohl für Veen, als auch für die Concordia weitere Möglichkeiten. Den Schlusspunkt setzten die Teams in der 77. Minute. Zunächst gelang David Hartung das 2:5, dann erzielte Melvin Kronen den sechsten Veener Treffer.

Borussia Veen: Grewe; Schmitz, Gietmann, Betten (46. Münzer), T. Willemsen, Bertsch (58. Kronen), Möller, Meier, J. Willemsen, Keisers, Spillmann (78. P. Grewe).

Concordia Ossenberg: Furthmann; Baumbach, Willeke, Meier (46. Günther), Bangert, Utech, Dargel (58. J. Furthmann), Kaul (45. Hartung), Hoffacker, Pache,

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 6:2 - Veen zieht an Ossenberg vorbei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.