| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alpener DM-Auftritt mit Vereinsrekorden

Alpen. Die Rettungsschwimmer der DLRG-Ortsgruppe stellten zudem einige persönliche Bestleistungen auf. Von Rene Putjus

Auch wenn die Alpener Rettungsschwimmer bei den Deutschen Meisterschaften in Osnabrück wie erwartet keinen ganz vorderen Rang erreichten und nicht alles wie gewünscht lief, bleiben die Titelkämpfe dem DM-Team der DLRG-Ortsgruppe dennoch in guter Erinnerung. Denn es gab einige persönliche Bestleistungen und Vereinsrekorde.

Für die beste Alpener Staffel-Platzierung sorgten die Herren in der offenen Klasse mit Rang acht. Das Quintett machte keine Fehler und bestätigte die Leistungen der Landesmeisterschaft (LM). Die fünf Damen verbesserten sich sogar im Vergleich zu den Nordrhein-Wettkämpfen. So stellten sie in der Puppen-, Hindernis- sowie Gurtretterstaffel neue Clubrekorde auf. Am Ende wurden sie 13.

Die Auswahl der 13- und 14-Jährigen verschenkten den achten Platz, weil zwei Teammitglieder die Herz-Lungen-Wiederbelebung nicht bestanden und so 400 Punkte fehlten. Immerhin durften sie sich über neue Rekorde in der Puppen- und Rettungsstaffel freuen. Im Becken wurden zur LM fünf bis zehn Sekunden gutgemacht. Am Ende reichte es zu Platz 17. Rang 15 erreichte Alpen in der weiblichen Altersklasse (AK) 13/14 mit Rekordzeit in der Puppenstaffel. Fehler konnten die Betreuer nicht entdecken.

Die Mannschaft der AK 12-Mädchen, die nur zu viert antrat, hat den ersten Start bei den "Deutschen" mit "akzeptablen Leistungen" gut gemeistert, sagte Trainer Sven Helbig. "Sie haben Erfahrungen gesammelt und sind Bestzeiten geschwommen." Die AK12-Mädchen reihten sich auf Platz 20 ein. Die beiden Einzelstarter hatten sich mehr erhofft. Alexandra Scholz (AK 17/18) wurde 29., Raphael Janzik (Herren) 28. Helbig: "Nach zwei anstrengenden Tagen in der Schwimmhalle waren sie froh, es am Abend geschafft zu haben und bewerteten ihre Leistungen mit: Es geht besser, aber diesmal leider nicht, beim nächsten Mal bestimmt."

Scholz und Janzik ließen sich aber von ihrem persönlichen Abschneiden nicht die stimmungsvolle Siegerehrung mit anschließender Party vermiesen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alpener DM-Auftritt mit Vereinsrekorden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.