| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Alpener erklimmen einige Podestplätze

Alpen. Die Laufsportler der LG Alpen sind bereits fleißig auf den Veranstaltungen des Frühjahrs unterwegs.

Viel Läufer der LG Alpen gingen zuletzt bei verschiedenen Veranstaltungen an den Start. Beim Düsseldorf Marathon liefen drei Athleten die 42,195 km lange Strecke und hatten dort mit Wetterkapriolen zu kämpfen. Sonne, Regen, Sturm, Schnee - alles war dabei. Mike Claassen hatte eine gute Marathonvorbereitung und lief ein gleichmäßiges Rennen. Nach 2:56:47 Stunden kam er auf Rang 100 ins Ziel und erreichte seine Wunschzeit von unter drei Stunden locker. Den fünften Platz in seiner Altersklasse belegte Franz Fritsch in 3:25:17 Stunden, er verlor auf der zweiten Hälfte etwas an Tempo. Christiane Henkel konnte auf eine nur vierwöchige Vorbereitung zurückblicken und lief dennoch eine ganz starke Zeit von 4:10:02 Stunden. Beim berüchtigten Hermannslauf zeigte Andre Kraatz auf der 31,1 km langen Strecke, wie hart er in den letzten Monaten trainiert hat. Bei ebenfalls abenteuerlichen Wetterbedingungen lief er auf der bergigen Strecke ein konstantes Rennen und pulverisierte seine Zeit vom letzten Jahr in 2:50:14 Stunden.

Beim Hamburg Marathon erfüllte sich Torben Kokernak, der sich vor vier Monaten der LG Alpen angeschlossen hatte, endlich seinen Wunschtraum und knackte in 3:25:49 Stunden die 3:30er Marke. Michael Koebbel lief (3:39:30), Carola Christ (3:55:18) und Barbara Hilgert gemeinsam mit Udo Zemke (4:48:36) waren ebenfalls mit von der Partie. Beim Golddorflauf in Winnekendonk musste sich über fünf Kilometer Annika van Hüüt nur einer Konkurrentin geschlagen geben und belegte in 20:00 Minuten einen starken zweiten Rang. Mattes Bachmann wurde Gesamt-Zehnter und Dritter in der Hauptklasse der Männer in 18:59 Minuten. Luca Porcu lief auf den Bronzerang bei den Junioren in 20:02 min, Ekkehard Kirchner in der M70 in 26:53 min ebenso den zweiten Platz wie Regina Porcu in der Altersklasse W 50 in 27:16 min. Über 10 km legte Fritzi Fell einen lupenreinen Lauf in ihrem 10-km-Debüt hin. In 42:12 Minuten wurde die Siegerin der WHK Gesamtvierte. André Kraatz finishte in 43:55 Minuten, Steffen Göpel folgte in 45:11. Mit einer Bestzeit von 46:55 Minute folgte Jennifer Quinders Fell auf Platz zwei in der WHK. Alpens Sportler des Jahres Wilhelm Schmitz kommt langsam auf Touren und sicherte sich in 49:57 min Platz zwei in der Altersklasse M 70.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Alpener erklimmen einige Podestplätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.