| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alpener Rundkurs leicht verändert

Alpen. Heute richtet die Leichtathletikgemeinschaft den 25. Stadtlauf aus. TV-Moderator Lorig nimmt teil.

Heute um 14.15 Uhr gebührt den Teilnehmern der Schüler-Altersklassen die Ehre, auf der Sportanlage am Schulzentrum den Jubiläumslauf der LG Alpen einzuläuten. Zum 25. Mal fungiert der Verein als Ausrichter des Stadtlaufs. Bei den 373 Voranmeldern wird's bestimmt nicht bleiben. Die Organisatoren werden nicht müde, an der Attraktivität der Großveranstaltung zu arbeiten. "Wir haben die Strecke leicht verändert, damit auch die Zuschauer im Sportzentrum die Aktiven bei jeder Runde sehen und anfeuern können", sagte Vorstandsmitglied Wilhelm Schmitz.

Darüber freuen sich die Kleinsten am meisten. Der erste Bamini-Lauf für Kinder bis vier Jahren beginnt um 16 Uhr. Die Fünf- bis Siebenjährigen stehen ab 16.10 Uhr im Mittelpunkt. Sie laufen eine Stadion-Runde. Die weiteren Startzeiten: 14.15 Uhr: Schüler und Schülerinnen (1,5 Kilometer), 14.40 Uhr: Schüler und Schülerinnern (drei Kilometer), 15 Uhr Retro Run (fünf Kilometer), 15.05 Uhr Jedermann-Lauf/Firmenlauf (fünf Kilometer), 16.30 Uhr Jedermannlauf (zehn Kilometer).

Für den Rückwärtslauf haben sich bereits einige Retro-Runner angemeldet, die bei der Weltmeisterschaft in Essen dabei waren. Erstmals wird's heute einen Firmenlauf geben. "Eine Neuheit, die zur Dauereinrichtung werden soll", so Schmitz. 3er-Teams (männlich, weiblich oder gemischt) treffen sich zum sportlichen Wettstreit. Die erzielten Zeiten werden addiert und so das Siegerteam ermittelt. Ein in Alpen ansässiges Unternehmen ist mit zwölf Staffeln dabei. "Auch andere Firmen haben ihr Kommen angekündigt", weiß Schmitz. Für den Jedermannlauf über fünf Kilometer hat sich ein bekannter Fernsehmoderator angemeldet. Sven Lorig ist eines der Gesichter des ARD-Morgenmagazins. Beim Lauf über die doppelte Distanz werden die Meister des Kreis Rhein-Lippe in den jeweiligen Altersklassen ermittelt.

Für die Stimmung: An der Ampelkreuzung Rathausstraße Ecke Lindenallee steht wieder eine Samba-Band, die mit ihren flotten Rhythmen die Aktiven anfeuern wird. Die Angels-Cheerleader aus Kamp-Lintfort treten während des Laufs am Sportzentrum auf.

Nachmeldung: Am Samstag bis 30 Minuten vor dem Start des jeweiligen Laufs im Sportzentrum.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alpener Rundkurs leicht verändert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.