| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alpener Tennis-Herren stehen vor dem Aufstieg

Alpen. Mit einem 9:0 sind die 1. Herren aus der Tennis-Abteilung von Viktoria Alpen, die in der Bezirksklasse A aufschlagen, aus Emmerich zurückgekehrt. Ihre Überlegenheit spiegelte allein das Satzverhältnis (18:0) wider. Da gleichzeitig GW Geldern, der Mitkonkurrent um den Aufstieg, nur ein 7:2 erzielte, reicht den Alpenern am Wochenende beim Tabellenersten ein 5:4, um Gruppensieger zu werden.

Eine kleine Aufstiegshoffnung gibt's auch noch für die 2. Herren. Das Team gewann in der BK E mit 5:4 bei GW Homberg und setzte sich im direkten Vergleich auf den zweiten Platz fest. In der 2. Verbandsliga unterlagen die Herren 55 Spitzenreiter DSD Düsseldorf II mit 3:6. Alle Partien waren hart umkämpft, was sich auch im knappen Satzergebnis (9:11) ausdrückt. In der wichtigsten Begegnung der Medensaison mussten die Herren 40 in der BK B einen Sieg beim Mitabstiegskonkurrenten BW Krefeld einfahren. Beim Zwischenstand von 4:2 durch Siege von Frank Hochstrate, Alexander Becker, Daniel Kurz und Mike Bäckmann machte das Doppel drei mit Mario van Laak/Christian Vowinkel das 5:4 und damit höchstwahrscheinlich den Klassenerhalt klar. Die Herren 30 verkauften sich in der BK C gegen Spitzenreiter Repelen gut, verloren aber mit 3:6, während die Herren 50 nach dem 2:7 beim TC Xanten bereits aus der BK B abgestiegen sind.

Die Viktoria-Damen bleiben in der BK B trotz der 3:6-Schlappe gegen Hartefeld im gesicherten Mittelfeld. Die Damen 40 festigten in der BK B mit einem 6:3 in Goch ihre Spitzenposition, während die 2. Damen 40 in der BK D eine 1:8-Pleite gegen Veert hinnehmen mussten.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alpener Tennis-Herren stehen vor dem Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.