| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auf den RV Veen kommt einiges zu

Veen. Die frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Tage waren Vorboten der Grünen Saison, in die am Wochenende der RV Eintracht Veen mit seinem zweitägigen Dressur- und Springturnier auf dem Gelände am Bergweg startet. Daher schauen Christiane Gesthuysen sowie Werner Keisers, die für die Turnierleitung verantwortlich sind, gerne nach dem Rechten und freuen sich über das Engagement der Helfer. Da werden die Dressurvierecke nochmals präpariert. Und die Hindernisstangen leuchten bereits auf dem Springplatz, auf dem Parcourschef Dirk Schwarz für den Aufbau der Hindernisse verantwortlich ist. Der Blick auf die Zeiteinteilung und die Nachfrage in der Meldestelle lässt eins bereits erkennen: Da kommt mächtig was auf die Veener zu.

Für die über 30 Prüfungen liegen rund 1200 Nennungen vor. Die Reiter aus dem gesamten Rheinland scheinen darauf zu brennen, endlich aus der Halle heraus in deie natürlichen Umgebung zu kommen. Und so beginnt die Pferdeleistungsschau am 14. April bereits um 7.45 Uhr auf dem Dressurplatz I mit der Eignungsprüfung für Reitpferde auf A-Niveau. Eine Viertelstunde später startet das muntere Treiben auf dem Spring- und Dressurplatz zwei. 15 Prüfungen findet am Samstag statt. Publikum-Magnet ist das Mannschaftsspringen der Klasse A mit Stechen ab 16.30 Uhr.

Tag zwei beginnt um 8 Uhr mit dem Feldgottesdienst mit Pfarrer Herbert Werth, das seit Jahren Reiter, Züchter und Zuschauer begeistert. Sportlich gesehen jagt am 15. April ein Highlight das andere. So stehen Prüfungen, angefangen von der Führzügel- bis zur mittelschweren Klasse auf dem Programm. Nicht zu vergessen die Hunter-Prüfung, deren Zielgruppe Ü30- und Ü40-Reiter sind. Die Teilnehmer überwinden auch Naturhindernisse. In Veen beginnt die Niederrhein-Hunter-Tour mit elf Turnieren. Auch hält die Veranstaltung am Bergweg eine Qualifikationsprüfung um den Silbernen Hufnagel, in der sich die Reiter einer kombinierten Prüfung aus einem Dressurreiter-Wettbewerb und einer Stilspringprüfung der Klasse A stellen, bereit.

Der Ausrichter hat sich wieder eine besondere Aktion ausgedacht. "Die gewonnen Schleifen können zurückgegeben werden, für die wir jeweils einen Euro an den Ortsverband Alpen des Deutschen Kinderschutzbundes spenden", teilte Vorstandsmitglied Angela Hügen mit.

Zeiteinteilung: www.rvveen.de

(SD)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auf den RV Veen kommt einiges zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.