| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufsteigerduell auf dem Fürstenberg: TuS muss besser zielen

Xanten. Fußball-Bezirksliga: Die Xantener empfangen morgen den SV Walbeck. Jeffrey Preuß könnte für Bastian Röss in die Startelf rücken.

Der TuS Xanten kann mit dem Auftakt in die Bezirksliga-Saison zufrieden sein. Der Aufsteiger erspielte sich ein verdientes Remis beim ASV Süchteln. Zwar wäre auch ein Sieg für die Domstädter möglich gewesen, doch "ein Punkt ist jedenfalls besser als kein Punkt", findet Fußball-Geschäftsführer "Kalli" Beeck.

Am Sonntag nun steht für den Neuling das erste Heimspiel auf dem Programm. Gegner ist der SV Walbeck, der vor einigen Wochen ebenfalls den Aufstieg feiern durfte. Nach einem Jahr Abstinenz ist der SVW zurück in der Bezirksliga und hat mit dem 2:0 über die Sportfreunde Broekhuysen gleich mal ein Ausrufezeichen gesetzt. Was dieses Ergebnis wert ist, können und wollen die Xantener Verantwortlichen noch nicht beurteilen. "Weder ich, noch der Trainer kennen den Gegner wirklich gut. Wir werden abwarten, was auf uns zukommt", so Beeck. Diese Aussage zeigt, welchen Weg die Xantener eingeschlagen haben. Sie wollen vor allem auf sich selbst schauen und ihre Qualitäten auf den Platz bringen. Wenn das gelingt, ist im Aufsteigerduell der erste Saisonsieg möglich. "Wir müssen von Beginn an konzentriert verteidigen und in der Offensive unsere Chancen nutzten", fordert Beeck und macht damit deutlich, woran es in Süchteln noch gehapert hat. Da nämlich vergab die Elf um Kapitän Björn Kluckow reihenweise gute Möglichkeiten.

Allerdings überwiegt der positive Eindruck. "Wenn alle Gegner so auftreten wie Süchteln, dann brauchen wir uns keinesfalls verstecken", findet der Fußball-Geschäftsführer, der aber weiß, welche schweren Aufgaben noch warten. Vor der Walbeck-Partie hat sich die personelle Situation entspannt. Fehlen wird Bastian Röös, der im Urlaub weilt. Für ihn könnte Jeffrey Preuß in die Startelf rücken. Egal welche Formation um 15 Uhr auf dem Platz stehen wird, Beeck hofft auf ein größeres Zuschauerinteresse als in den Vorjahren: "Es wäre wirklich schön, wenn die Leistung der letzten Saison gewürdigt wird und uns viele Xantener unterstützen."

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufsteigerduell auf dem Fürstenberg: TuS muss besser zielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.