| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufstieg ist für 1. FC Kleve kein Thema mehr

Kreis. Fußball-Landesliga: Zwei Spieler wurden degradiert.

Fußball-Landesligist 1. FC Kleve, der den Sprung in die Oberliga in den vergangenen beiden Spielzeiten erst in der Relegation verpasst hat, schraubt seine Ziele für die aktuelle Saison herunter. Die Mannschaft, die Anfang November den SV Sonsbeck empfangen wird, musste zuletzt unter anderem eine 0:2-Niederlage beim Schlusslicht PSV Wesel hinnehmen. "Der Verein hatte in der Vergangenheit trotz der Nicht-Aufstiege vier sehr schöne Jahre. Da tut es jetzt auch einmal gut, wenn man ein Jahr hat, in dem man Luft holen kann", sagt der Sportliche Leiter Georg Kreß. Der FC Kleve verabschiedet sich damit endgültig von seinem ursprünglichen Saisonziel, erneut einen Spitzenplatz zu belegen. Dem Tabellenelften blieb bei einer Bilanz von nur 13 Punkten aus elf Spielen auch keine andere Wahl.

Eine Entscheidung von Kreß bestätigen seine Worte. Er veranlasste, dass die zum Landesliga-Kader gehörenden Stürmer Jan-Luca Geurtz und Marvin Müller am Sonntag die zweite Mannschaft, die in der Bezirksliga um den Klassenerhalt kämpft, verstärken. Von dem Vorschlag soll Trainer Thomas von Kuczkowski allerdings nicht angetan gewesen sein. "Als Sportlicher Leiter muss ich aber sehen, dass wir unsere gesamte Abteilung voranbringen", sagt Kreß.

Trainer von Kuczkowski arbeite nun daran, die erste Mannschaft weiter zu stabilisieren. "Das macht er gut. Es ist alles absolut intakt", sagt Kreß. Die Weichen für die neue Saison "werden im Winter ganz in Ruhe gestellt".

(pets)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufstieg ist für 1. FC Kleve kein Thema mehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.