| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auftakt nach Maß für den SV Budberg

Lokalsport: Auftakt nach Maß für den SV Budberg
Jonas van den Brock (links) am Boden. Das galt gestern im ersten Bezirksliga-Spiel allerdings nicht für die Budbeger Mannschaft. FOTO: Armin Fischer
Budberg. Fußball-Bezirksliga: Der Aufsteiger schlug am ersten Spieltag den SV Sevelen zuhause mit 3:0. Erster Torschütze war Kevin Carrion. Von Johannes Heiming

Der SV Budberg schreibt wieder positive Schlagzeilen. Nach dem ärgerlichen Ausscheiden aus dem Kreispokal am Grünen Tisch ist dem Aufsteiger ein optimaler Einstand in die Bezirksliga geglückt. Im Heimspiel gegen den SV Sevelen setzte sich der SVB mit 3:0 (2:0) durch. Die Hausherren benötigten keine Eingewöhnungszeit. Gegen den gestandenen Bezirksligisten begann der Neuling aufmerksam und kontrollierte das Geschehen von der ersten Minute an.

"Die Jungs waren sehr gut eingestellt. Daher haben wir gut ins Spiel gefunden", sagte Co-Trainer Matthias Prinz, der den im Urlaub weilenden Jetten vertrat. Besonders das Zweikampfverhalten seiner Mannschaft machte ihm Freude. "Wir haben direkt viele Zweikämpfe gewonnen. Das hat uns richtig gutgetan", so der Coach. Allerdings dauerte es bis zur 35. Minute, ehe die starke Anfangsphase belohnt wurde. Mit der ersten richtigen Chance gelang Kevin Carrion per Fernschuss die verdiente Führung. Als Benedikt Franke nur sechs Minuten später nach einem Querpass von außen das 2:0 nachlegte, deutete sich der Auftaktsieg bereits an.

"Danach hatten wir eine ziemliche Ruhe drin", befand Prinz, der nach der Halbzeit dann allerdings die schwächste Phase der Mannschaft sah. Für eine Viertelstunde konnte Sevelen dem SVB etwas den Schneid abkaufen und erarbeitete sich mehr Spielanteile. Wirklich gefährlich kamen die Gäste aber nur selten vors Tor von Martin Sackers. "Er war sehr aufmerksam und hat die Bälle, die kamen, sicher gehabt", lobte Prinz den Neuzugang. Nach einer Stunde kamen die Hausherren dann wieder besser in die Zweikämpfe und gelangten so die Kontrolle über das Spiel zurück. In dieser Phase hätten die Budberger für die Vorentscheidung sorgen können, ließen jedoch einige Gelegenheiten aus. "Die Chancenverwertung war heute nicht so optimal", fügte der Co-Trainer an, der ansonsten aber hochzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft war.

"Eine gute Qualität in der Offensive" und eine "stabile Defensive" sahen Prinz und die Anhänger des SVB. Den Schlusspunkt der Partie setzte Collin Heinen, der drei Minuten vor dem Ende aus kurzer Distanz zum 3:0 traf. "Die Freude ist groß. Und es ist ein schönes Gefühl", sagte der Co-Trainer, der aber auch sogleich an die nächste Aufgabe erinnerte: "Das war heute nur das erste Spiel. Ab morgen gilt die volle Konzentration dem Spiel am nächsten Mittwoch. Da wollen wir die Leistung gerne bestätigen." Das bittere Ausscheiden aus dem Pokal kann nun wohl zu den Akten gelegt werden. Positive Schlagzeilen liest man schließlich nicht nur in Budberg deutlich lieber.

Es spielten: Sackers; Vesper, Ricken, Klüppel, Severith, Beerenberg, Twardzik, Bloemers, Franke (79. Heinen), Carrion (73. Morawa), Kienapfel (65. van den Brock).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auftakt nach Maß für den SV Budberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.