| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auftakt-Niederlage schmeckt VfB-Coach Janßen nicht

Kreis. Fußball-Oberliga: Homberg verlor gegen die SF Baumberg mit 0:2. Schiri hatte nicht seinen besten Tag.

Niederlagen schmecken nie, aber diese mundete Stefan Janßen erst recht nicht. "Ich glaube, ich habe noch nie ein Auftaktspiel verloren. Und das fühlt sich jetzt doof an", sagte der Trainer des Fußball-Oberligisten VfB Homberg gestern Nachmittag. Der VfB verlor sein erstes Saisonspiel gegen die Sportfreunde Baumberg mit 0:2 (0:0).

Janßen weiß, dass es Spiele dieser Art noch viele für seine Mannschaft geben wird. "Die haben einen Mann, der bei Borussia Dortmund gespielt hat. Das sagt viel aus", verwies Janßen auf den ehemaligen Bundesliga-Spieler Kosi Saka (elf Einsätze), der nun für Baumberg aufläuft. Mit Kampf und Moral begegneten die Homberger der gut dekorierten Gäste-Mannschaft. "Das haben wir gut gemacht. Wir haben Baumberg 90 Minuten alles abverlangt."

Eine entscheidende Rolle spielte gestern Schiedsrichter Maik Henkies. Der Mann mag offenbar keine Elfmeter. Viermal hätte der Essener auf den Punkt zeigen können, wenn nicht gar müssen. Dreimal mussten sich die Homberger ärgern, einmal hätten die Gäste Anspruch auf einen Strafstoß gehabt.

Abgesehen davon ging der Sieg der Baumberger vor 400 Zuschauern schon in Ordnung, weil sie in den entscheidenden Situationen einen Tick cleverer und abgezockter waren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auftakt-Niederlage schmeckt VfB-Coach Janßen nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.