| 00.00 Uhr

Lokalsport
B-Junioren des SVB ist Meisterschaft nicht mehr zu nehmen

Kreis. Nachwuchsfußball: Der Spitzenreiter schlug auch Neukirchen-Vluyn. Die C-Jugend der SG Alpen/Veen beeindruckte ihren Trainer. Von Nick Deutz

Vor dem drittletzten Spieltag haben die Budberger B-Junioren-Fußballer Platz eins in der Leistungsklasse so gut wie sicher. Sie liegen neun Punkte vor dem ärgsten Verfolger.

A-Jugend: SV Budberg - Rumelner TV 5:0 (1:0). Der Gastgeber brauchte rund 20 Zeigerumdrehungen für den Einstieg in die Partie. Danach behielt der Tabellenführer die Oberhand bis zum Schlusspfiff. Vor allem in der Defensive gab's wenig Probleme. Lukas Mölders netzte zweifach, einmal per Foulelfmeter. Zudem trafen Rafael Vizuete Mora (2) und Yannis Twardzik.

VfB Homberg - SV Sonsbeck (abgesetzt). Das Spiel wurde mit 2:0 zugunsten des Tabellenzweiten gewertet, da SVS-Trainer Jürgen Brilski "zu wenige Spieler" zur Verfügung standen.

B-Jugend: JFV Neukirchen-Vluyn - SV Budberg 0:6 (0:3). Weil der angesetzte Schiedsrichter nicht eintraf, übernahm ein SVB-Betreuer die Spielleitung. Die schnelle Führung durch Emir Demiri war verdient. Nach einer Beleidigung sah ein JFV-Akteur kurz darauf die Rote Karte. Andre Rieger, Jonah Umberg, Yannick Saunus und erneut Demiri (2) bauten den Vorsprung aus. Übungsleiter Thomas Kehrmann und sein Team stehen durch den Erfolg dicht vor der Meisterschaft.

TuS Xanten - Rumelner TV 13:4 (8:1). Coach Frank Ingendahl schickte vorzeitige Glückwünsche nach Budberg. Seine Elf präsentierte sich ebenfalls in guter Form. Gegen einen "überforderten" Gast nutzte Ingendahl die Chance und setzte "Spieler aus der zweiten Reihe" ein. Aus diesem Grund dürfe man die Gegentreffer "nicht überbewerten". Die Domstädter wollen Rang vier nicht mehr hergeben. Die Tore markierten von Niklas Binn (5), Mats Wardemann (4), David Epp (2), Marius Neinhuis und Daniel Zarko.

VfB Homberg - SV Sonsbeck 7:2 (3:0). Für die Rot-Weißen gab's nichts zu holen. Trainer Robin Schoofs sah "qualitativ keine Chance", um einen Punkt einzufahren. Auch wegen der vielen Ausfälle war die Spielweise "nicht sehr berauschend". Die gelungenen Abschlüsse von Sven Lehmkuhl und Tobias Bolz waren die einzigen Lichtblicke.

SV Schwafheim - SG Alpen/Veen 2:1 (0:1). Die Spielgemeinschaft musste eine bittere Pille schlucken. Erste in der letzten Minute der Nachspielzeit gelang dem SVS der entscheidende Treffer. Johannes Hoogen hatte das 1:0 für die Gäste erzielt.

C-Jugend: TV Asberg - SG Alpen/Veen 1:2 (1:1). In einem "so schweren Spiel", einen "so wichtigen Sieg" einzufahren, stimmte Trainer Reiner Höptner gleich doppelt froh. Seine Jungs überzeugten auf dem Ascheplatz mit viel Kampf und Einsatz. Torjäger Marian Nederkorn brillierte mit einem Treffer aus 25 Metern. Simon Staymann machte den Sack zu. Die SG steht damit als Vierter auf einem direkten Qualifitaktionsplatz.

SV Budberg II - TV Kapellen 2:1 (0:0). Die spielerische Überlegenheit der Schwarz-Weißen machte sich zunächst nicht in Toren bemerkbar. Übungsleiter Uwe Auweiler war glücklich, dass sich das Problem der letzten Spiele nach dem Seitenwechsel nicht wiederholte. Tobias Knorr verscheuchte jegliche Zweifel per Doppelpack. Das 2:0 erzielte er per Strafstoß.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: B-Junioren des SVB ist Meisterschaft nicht mehr zu nehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.