| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bei Benahmed platzt der Knoten - drei Tore im Pokal

Budberg. Frauenfußball: Der SV Budberg gewann in Barlo 6:1. Von Stefanie Kremers

Die Regionalliga-Fußballerinnen des SV Budberg haben sich in der zweiten Runde des Niederrhein-Pokals keine Blöße gegeben und sind ins Viertelfinale eingezogen. Beim Landesligisten DJK Barlo setzten sie sich mit 6:1 (1:0) durch.

Eine halbe Stunde brauchten die Gäste, um sich auf den kleinen, unebenen Ascheplatz zurechtzufinden. Die anfänglichen Vorstöße des SVB, sich durch die Zentrale der kompakt stehenden DJK zum Tor vorzuschieben, scheiterten. Danach zog die Elf von Rainer Vervölgyi das Spiel in die Breite und verschaffte sich so Freiräume. Ricarda Schaaf schob nach einer Flanke von Nadine Spitalar zum 1:0 ein (45.). Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhte Spitalar und baute den Vorsprung später auf 3:1 aus (46./63.). Torhungrig war auch Jalila Benahmed. Nach einer Durststrecke belohnte sie sich mit einem Dreierpack (68./82./89.). Im Budberger Gehäuse gab eine Feldspielerin ihre Premiere. Zwischen den Pfosten der personell dezimierten Gäste stand mit Nina Hegmann die Torjägerin der SVB-Zweitvertretung.

Sie machte eine starke Partie und war beim Gegentreffer, der nach einer Ecke fiel, machtlos (56.). Viertelfinal-Gegner am 21. Februar 2016 sind auswärts die SF Baumberg (Niederrheinliga). Es spielten: Hegmann; Schumann, Wirtz, Schaaf, Martini, Vervölgyi, Schmitz, Harting, Benahmed, Meißner, Spitalar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bei Benahmed platzt der Knoten - drei Tore im Pokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.