| 00.00 Uhr

Lokalsport
Beide TuS-Jugendmannschaften steigen auf

Borth. Tischtennis: Dem Borther Nachwuchs gelang in der ersten Halbserie der Sprung in die Kreisliga.

Beiden Jugendteams aus der Tischtennis-Abteilung des TuS Borth ist bereits nach der Hinrunde der Aufstieg in die Kreisliga gelungen. Dies ist erstmals in dieser Saison wegen einer Regeländerung möglich. "So ermöglicht man guten Mannschaften den schnelleren Sprung in höhere Ligen, was im Nachwuchsbereich durchaus Sinn macht", sagte TuS-Jugendwart Timo Kaschner.

Die Borther "Erste" verpasste mit sechs Siegen und einer Niederlage knapp Rang eins. "In der Rückrunde wollen wir nochmals richtig Gas geben", sagte Kapitän Niclas van Bonn, der eine 13:3-Einzelbilanz vorweist. Zum Team gehören zudem Julius Fitzek (10:4), Nils Gardemann (12:2) sowie Lukas Giesen (4:10). Erst am letzten Spieltag machte die zweite Jugendmannschaft den Aufstieg als Tabellendritter perfekt. Marvin Pulawski (6:10), Paul Secchi (7:7), Alena Hain (10:2) und Jannik Claaßen (9:5) standen an den Tischen. "Bei den Erfolgen kann die Weihnachtsfeier ein bisschen größer ausfallen", meinte Kaschner mit einem Augenzwinkern.

Die Borther Schüler A (13 und 14 Jahre) wurden Fünfter in der Kreisklasse, Gruppe 3. Die Schüler B (elf und zwölf Jahre) belegten in der Kreisliga 2 punktgleich mit dem TuS 08 Rheinberg Rang drei. Paul Krähling ragte mit einer 15:0-Bilanz in den Einzeln heraus. Der andere Youngster des Spitzenduos, Jonas Franzen, spielte ebenfalls stark (10:2). Die Erfolge der zehnjährige Johanna Paul belohnt der Westdeutsche Tischtennisverband mit Einladungen zu zwei Talentsichtungslehrgängen.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Beide TuS-Jugendmannschaften steigen auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.