| 00.00 Uhr

Lokalsport
Beim TuS 08 herrscht Redebedarf

Rheinberg. Der Haussegen hängt bei den NRW-Liga-Tischtennisspielern des TuS 08 Rheinberg schief. Das wurde am Rande des 8:8 bei Rhenania Kleve deutlich. "Wir sind zwar Erster, aber das ist das Einzige, was momentan gut ist", sprach Ermin Besic, Kapitän des Tabellenführers, nach dem aus seiner Sicht blamablen Auftritt von dringendem Redebedarf innerhalb der Mannschaft. "Wir werden uns diese Woche zusammensetzen. Es müssen einige Dinge besprochen werden", wollte Besic keine näheren Details nennen. Die Bewertung der Leistung gegen Kleve fiel jedenfalls dürftig aus. "Ich bin enttäuscht davon, dass wir nicht den Drang hatten, Vollgas zu geben", hatte sich der Routinier mehr versprochen und stellte eine düstere Prognose. "Wenn wir weiter so eine Leistung zeigen, werden wir die letzten beiden Spiele verlieren", glaubt Besic nicht, dass der Herbstmeister-Titel schon in trockenen Tüchern ist. Von Stefanie Kremers

Neben der eigenen, fehlenden Motivation machten dem TuS 08 die Plastikbälle der Hausherren zu schaffen. "Der Ball war wie ein Flummi. Damit kamen wir überhaupt nicht zurecht", wetterte der Routinier. Punkte: Solakov/Besic (2), Ciuberek/Dietze, Solakov, Ciuberek, Dietze, Menden, Besic.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Beim TuS 08 herrscht Redebedarf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.