| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bernsee mit Kranzhand im vorletzten Wurf

Kamp-Lintfort. Die Sportkegler Kamp-Lintfort wurden im dritten Heimspiel der Saison erstmals richtig gefordert. Die weiße Weste behielten sie aber dank starker Nerven dreier Spieler. Gegen den KSC Neheim blieben die drei Punkte nach dem 5210:5018 und 3:0 in der Zusatzwertung an der Moerser Straße.

Außer dem verletzten Maik van Bebber war der Kader um Mike Mertsch wieder komplett. Begonnen haben - wie schon in den letzten Spielen - Dirk Schlagregen (848 Holz, 6 Punkte) und Mike Mertsch. Der Deutsche Meister überspielte die guten Gäste werte (884 und 861 Holz) sogar noch und erzielte mit glänzenden 925 Holz die Tagesbestmarke (12 Punkte). Im zweiten Block erwischte Youngster Nis Eichenhofer einen rabenschwarzen Tag und holte mit 800 Holz gerade einmal 2 Punkte. Joachim Bremer dagegen war mit 889 Holz und 11 Punkten einer der Matchwinner bei den Klosterstädtern. Die Vorgabe für den letzten Block war klar: Sascha Batsch und Marcel Bernsee waren gefordert. Beide zeigten von Anfang an, wo der Weg hinführen musste. Mindestens 862 Holz des Gegners mussten überspielt werden, um alle drei Punkte daheim zu halten. Während Batsch den Deckel in der letzten Räumgasse früh drauf machte und starke 879 Holz(9 Punkte) erzielte, machte es Bernsee bis zum vorletzten Wurf spannend. Ein Kranzhand im vorletzten Wurf ließ dann aber die heimischen Lintforter jubeln. Bernsee erzielte 869 Holz und 8 Punkte. Die Zusatzwertung (48:30) zeigte am Ende den knappsten aller 3:0 Siege. Ab 31 Punkten wäre das Spiel 2:1 ausgegangen. Am Durch diesen Sieg sind die SK Kamp-Lintfort in der Tabelle wieder auf den zweiten Platz vorgerückt

Am kommenden Wochenende geht es für die Klosterstädter zum Bundesliga-Absteiger nach Iserlohn. Dort wird ein Punktgewinn zu einem besonders schwierigen Unterfangen, da die Bahnen in Iserlohn als äußerst anspruchsvoll gelten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bernsee mit Kranzhand im vorletzten Wurf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.