| 00.00 Uhr

Lokalsport
BG Lintfort schlägt sich achtbar im Pokal

Kamp-Lintfotz. Was in den ersten 15 Minuten eine ausgeglichene Partie auf Augenhöhe war, wurde zu einem standesgemäßen Erfolg des Favoriten. Basketball-Oberligist BG Lintfort unterlag im WBV-Pokal dem Erst-Regionalligisten Sechtem Toros mit 70:95 (35:54), schlug sich aber mehr als achtbar und konnte sogar zwei Viertel für sich entscheiden.

Nur vier schlechte Minuten der BGL verhinderten eine Überraschung in der dritten Runde. Die Klosterstädter boten in dezimierter Besetzung dem Team aus Bornheim rund 16 Minuten lang die Stirn. Doch ein Zwischenspurt der Gäste bis zur Halbzeitpause entschied die Partie vorzeitig. Kapitän Marcel Kower und Lennart Boner meldeten sich unter der Woche krankheitsbedingt ab. So ging die BGL in Person von Janosch Feige mit nur einem etatmäßigen Center in die Partie. Weil direkt in der Offensive viele Aktionen gelangen und die Toros ob der forschen BGL-Spielweise anscheinend ein wenig erstaunt waren, konnten die Klosterstädter das erste Viertel mit 26:25 gewinnen. Auch im zweiten Abschnitt hielten die Gäste dagegen. Umso überraschender war das, was vier Minuten vor der Halbzeit passierte.

Die Klosterstädter verloren einen Bruchteil ihrer Konzentration, was die Toros mit einem 19:1-Lauf ausnutzen. Für Coach Tobias Liebke war dies die Gelegenheit, auch seinen Nachwuchsspielern und den Akteuren aus der zweiten Reihe mehr Einsatzzeit zu geben. Punkte: Th. Achtermeier (20), Krüger (18), Ti. Achtermeier, Schmak (je 9), Feige (7), Wittich (4), Schöter (2), Wagner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BG Lintfort schlägt sich achtbar im Pokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.