| 00.00 Uhr

Lokalsport
BGL lässt gegnerische Fans verstummen

Kamp-Lintfort. Die Erfolgsserie der Regionalliga-Basketballer der BG Lintfort hält an. Beim Leichlinger TV feierte das Team von Tobias Liebke mit einem 78:63 (46:33) den vierten Sieg in Serie.

Von Beginn an traten die Gäste konzentriert auf. Dass Paul Krüger den ersten Angriff mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf abschloss, gab der BGL zusätzlich Rückenwind. Till Achtermeier versenkte mehrere "Dreier" und half mit, dass sein Team sich absetzte. Zwar flackerten die Fähigkeiten der Blütenstädter immer wieder auf, aber die BGL blieb hartnäckig, zwang die Gegenspieler vermehrt zu einfachen Fehlern. Offensiv blieb es bei einem überzeugenden Auftritt der Gäste, die zur Pause klar mit 46:33 führten.

Die Lintforter kamen aufmerksam aus der Kabine und setzten sich auch mit ein wenig Glück offensiv gut durch. Zwar begann Leichlingen, auch mit teils unmöglichen Würfen zu treffen, doch ließ sich die BGL davon nicht aus der Ruhe bringen. Bis zum Ende des dritten Abschnitts hielt der Vorsprung (63:52).

Und auch im letzten Viertel ließen sich die Lintforter nicht mehr beirren. Zwar wurde die Stimmung auf dem Feld immer hektischer, doch die BGL behielt die Ruhe. Spätestens fünf Minuten vor dem Schlusspfiff war dem Gegner die Resignation anzumerken, auch von den Rängen kam keine Unterstützung mehr.

BGL-Akteur Michael Schmak sagte: "Wir hatten uns auf eine laute Halle gefreut. Aber wahrscheinlich hat unsere Leistung dazu beigetragen, die Euphorie ein wenig einzudämmen." Und Coach Liebke ergänzte: "Wir wussten, dass wir Leichlingen nicht jeden Dreier wegnehmen können. Wenn einer daneben ging, haben wir uns den Rebound gesichert und auf dieser Grundlage selbstbewusst nach vorne agiert." Punkte: Feige (16), Schmak (15), Middeldorf (12), Ti. Achtermeier (11), Krüger (10), Boner (5), Th. Achtermeier (4), Wittich (3), Panahie (2).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BGL lässt gegnerische Fans verstummen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.