| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borth büßt die Tabellenführung ein

Lokalsport: Borth büßt die Tabellenführung ein
Thorsten Esser gewann im Rheinberger Derby zwei Einzel für den TuS Borth. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg/Xanten. Tischtennis: Der TuS rutschte in der Bezirksklassen-Tabelle ab. Landesligist SV Millingen tritt auf der Stelle. Von Stefanie Kremers

Für die Millinger Herren wird's immer schwerer, die Klasse zu halten. Die Borther müssen sich im innerstädtischen Duell mit einem Remis zufriedengeben.

Landesliga: Der SV Millingen tritt auch im neuen Jahr im Abstiegskampf auf der Stelle. Mit 4:9 unterlag der Tabellenvorletzte zuhause dem TTC Geldern-Veert. "Am Ende war sogar noch mehr drin. Mario van Bebber und Oliver Müller haben die letzten beiden Einzel im fünften Satz verloren. Ansonsten wären wir auf 6:7 herangekommen. Aber so ist es, wenn man unten drin steht", sagte ein enttäuschter Thomas Christians. Der Topmann musste aufgrund seines Tennisarms zuschauen. Im Doppel gewannen nur Benny Sowinski/Rolf Ehlert. Im Einzel holten im oberen Paarkreuz Roman Maas und Sowinski jeweils einen "starken Zähler". Auch Müller gewann ein Einzel im mittleren Paarkreuz. Da Rees-Groin siegte, beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz, auf dem nun die SGP Oberlohberg steht, schon drei Punkte.

Der TuS Xanten II schließt zum Auftakt der Rückserie nahtlos an die Vorrunde an. Die Domstädter mussten die zwölfte Niederlage hinnehmen, versuchen aber weiterhin, das Beste aus der demotivierenden Saison zu machen. Vom TTV Rees-Groin II fuhr der TuS mit einer 2:9-Pleite nach Hause. Im Doppel waren nur Ludger Fischer/Tobias Maut erfolgreich. Fischer gewann obendrein sein erstes Einzel. Im zweiten Einzel entschied er beim 1:3 nur den dritten Satz für sich. Auch Martin Artz unterlag mit 1:3.

Bezirksklasse: Eine kleine Sensation gelang Rolf Ehlert/Mario Spettmann, das Einserdoppel des SV Millingen, im Derby beim TuS Borth. Das Duo setzte sich zum Schluss gegen Peter Potjans/Udo Manegold durch. Dadurch sicherten sie dem Tabellenfünften den entscheidenden Sieg zum 8:8. Das Spitzendoppel der Borther war bis dato in dieser Saison noch ungeschlagen. Für die stark ersatzgeschwächten Hausherren bedeutete das Remis den Verlust der Tabellenführung. Kleve und Isselburg sind vorbeigezogen. "Millingen hat uns nichts geschenkt. Am Ende war das Unentschieden gerecht, und beide Mannschaften können wohl damit leben", war TuS-Spitzenmann Peter Potjans mit dem Ergebnis halbwegs zufrieden. Er und Thorsten Esser blieben im oberen Paarkreuz ungeschlagen. "In den Doppeln haben wir 3:1 gespielt, was aufgrund unserer dauerhaften Doppelschwäche so nicht geplant war", freute sich Frank Schankweiler über den Überraschungszähler. Der Mannschaftssprecher der "Buben" blieb im Einzel und Doppel ungeschlagen. Auch Stefan Zemke holte für Millingen in der Mitte beide Punkte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borth büßt die Tabellenführung ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.