| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borther Herren müssen den ersten Rang abgeben

Rheinberg/Xanten. Für die Rheinberger und Xantener Tischtennis-Teams gab's an diesem Wochenende in der Landesliga und Bezirksklasse nicht zu holen. Die Millinger Herren sehnen die Winterpause herbei. Von Stefanie Kremers

Landesliga: Mächtig unter die Räder gekommen ist der SV Millingen zuhause gegen den Weseler TV. Mit 1:9 unterlagen die im Abstiegskampf taumelnden "Buben". "Zurzeit läuft es insgesamt nicht gut. Woran das liegt, müssen wir in der Pause herausfinden", sagte der geknickte Kapitän Thomas Christians. Vor einer 0:9-Schmach bewahrte Mario van Bebber, der aus der Zweitvertretung als Ersatz aufgerückt war, das SVM-Sextett. "Viel mehr war auch nicht drin", bestätigte Christians. Die Doppel gingen allesamt deutlich an den Gegner. Im Einzel schafften es nur noch Benny Sowinski und Oliver Müller in den fünften Satz. Punkt: Van Bebber. - Zum wiederholten Male wurde der TuS Xanten II deklassiert. Mit 0:9 endete die Heimpartie gegen die Spvgg. Meiderich. Immerhin war die Vorführung für das punktlose Schlusslicht bereits nach 90 Minuten beendet. Vier Sätze gewann der TuS. Zwei davon holten die Doppel um Ludger Fischer/Jörg Hohmann und Georg Hafermann/Christian Wolny bei ihren 1:3-Niederlagen. Spitzenspieler Fischer kämpfte sich in seinem Einzel bis in den fünften Satz.

Bezirksklasse: Der TuS Borth hat durch eine 6:9-Schlappe bei WRW Kleve III die Tabellenführung abgegeben. Die Hausherren empfingen die ersatzgeschwächten Gäste in Bestbesetzung. "Kleve war sicherlich die glücklichere Mannschaft", erkannte Spitzenmann Peter Potjans die ärgerliche Pleite aber an. Interessant wird es nun am kommenden Wochenende. Wenn Borth den neuen Spitzenreiter Isselburg besiegen sollte, gehen die beiden Teams punktgleich mit WRW III in die Winterpause. Punkte: Burgstahler (2), P. Potjans, M. Potjans, G. Scheepers, P. Potjans/Manegold. - Überraschend und denkbar knapp mit 7:9 hat der SV Millingen II gegen Arminia Kapellen verloren. "Nach Sätzen hätten wir mit 32:30 gewonnen. Da aber bekanntlich die Punkte zählen, stand eine unglückliche Niederlage zu Buche", ärgerte sich Frank Schankweiler. Drei Einzel und zwei Doppel gingen über die volle Distanz. Alle fünf Partien endeten zu Gunsten des Gegners. Zweimal verspielte der Gastgeber, der auf Platz fünf steht, eine 2:0-Führung. Punkte: Zemke (2), Fuchs, Ehlert, Hagemann, Schankweiler, Zemke/Hagemann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borther Herren müssen den ersten Rang abgeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.