| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Buben" haben die Warnung verstanden

Kreis. Tischtennis: Der Bezirksligist trifft auf Osterfeld. Xanten tritt in Kapellen ohne Georg Hafermann an. Von Stefanie Kremers

Die "Buben" wollen eine nochmalige Zitterpartie unbedingt verhindern. Die beiden Millinger Reserve-Teams absolvieren einen Doppel-Spieltag.

Bezirksliga: Um ein Haar hätte der SV Millingen am vergangenen Spieltag einen komfortablen Vorsprung leichtfertig abgegeben. Für die morgige Heimpartie in der "Bubenarena" gegen den TTC Osterfeld ist das Sextett um Thomas Christians gewarnt: "Man hat gesehen, wie schnell sich ein Spiel drehen kann." Der Gast ist ein gestandener Bezirksligist, der jedoch im Sommer seine Nummer Eins hatte ziehen lassen müssen. "Wir sind komplett und werden konzentriert sein, um die zwei Punkte in Millingen zu behalten", gab sich Christians selbstbewusst.

Bezirksklasse: Georg Hafermann wird am Sonntag nicht mit dem TuS Xanten zu Arminia Kapellen reisen. Er muss krankheitsbedingt passen. Seine Mannschaft stellt sich unterdessen auf knappe Ballwechsel ein, die aber mit dem zweiten Saisonsieg enden sollen. "Kapellen ist ebenbürtig. Wir erwarten eine ausgeglichene Partie", sagte TuS-Akteur Fabian Welbers, der für Hafermann aufrücken wird.

Ein Doppel-Spieltag steht dem SV Millingen II bevor. Morgen gastieren die "Buben" beim TTV Goch. Die Hausherren sind noch ungeschlagen und führen die Tabelle an. Am Sonntag kommt's dann zum Aufeinandertreffen zwischen der Zweitvertretung und den aufgestiegenen Vereinskollegen. Die Mannschaft um Kapitän Mario Spettmann ist gegen den SV Millingen III klarer Favorit. "Bei internen Vereinsduellen kann immer einiges passieren. Wir versuchen natürlich, unsere Zweite etwas zu ärgern", gibt sich Tim Jäntsch mit seinen Teamkollegen nicht von vorneherein geschlagen. Bereits morgen muss der Neuling gegen den SV Kevelaer-Wetten II an die Platten. Zum ersten Mal in der noch jungen Saison wird im mittleren Paarkreuz auch Frank Schankweiler mitmischen. "Wir müssen Gas geben, um endlich die ersten Punkte nach Hause zu holen", so Jäntsch.

Der TuS Borth empfängt den TSV Weeze, der mit Michael Sabolcec einen starken Spitzenakteur in den Reihen hat. Allerdings haben die Gäste in der Pause zwei wichtige Spieler verloren. Zusätzlich hat die nominelle Nummer Zwei, Andy Hendricks, noch keine Partie bestritten. "Ich gehe davon aus, dass wir das Spiel gewinnen können", meinte TuS-Topmann Peter Potjans. Kai Lüttgen fällt aus. Dafür kommt Michael Potjans zum Zug.

Info: Der TuS 08 Rheinberg II hat seine Partie in der Gruppe 2 beim MTV Rheinwacht Dinslaken III auf den 12. Oktober verschoben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Buben" haben die Warnung verstanden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.