| 00.00 Uhr

Tischtennis
"Buben" punkten im Abstiegssumpf

Kreis. Tischtennis: SVM meldet sich zurück. Borth im Glück mit fünf knappen Partien.

Der direkte Klassenerhalt ist für die Tischtennisspieler aus Millingen wieder möglich. Borth klettert auf Rang Drei.

Der SV Millingen hat sich im Abstiegskampf der Landesliga zurückgemeldet. Zuhause in der "Bubenarena" setzte sich der Tabellenvorletzte mit einem 9:4-Sieg gegen den TV Voerde durch. Damit ist das Sextett wieder mit Oberlohberg gleichgezogen. "In den letzten drei Spielen haben wir die Möglichkeit, den Relegationsplatz oder eventuell sogar noch den direkten Klassenerhalt zu schaffen", blickt Mario van Bebber, Nummer Vier des SVM, zuversichtlich auf den Saisonendspurt. Die Gäste waren ohne ihr oberes Paarkreuz angereist. So hatten die Hausherren besonders gegen das aufgerückte mittlere und untere Paarkreuz deutliche Vorteile. In den Doppeln hatten zuvor Thomas Christians/Roman Maas sowie Benjamin Sowinski/Rolf Ehlert die knappe Führung klar gemacht. Punkte: Christians/Maas, Sowinski/Ehlert, van Bebber (2), Christians, Maas, Sowinski, Müller, Ehlert.

Mit 2:9 unterlag der TuS Xanten auswärts beim TTC Geldern-Veert. Der Gastgeber hatte es sich erlaubt, gegen den bereits feststehenden Absteiger ohne sein unteres Paarkreuz anzutreten. So kam es zum Duell zwischen Jörg Hohmann und Ismail Öz. TuS-Akteur Hohmann behielt dabei die Oberhand und holte sein zweites Einzel in dieser Saison. Ebenfalls steuerte Topmann Ludger Fischer einen Zähler zur Ergebniskosmetik bei. Punkte: Fischer, Hohmann.

In der Bezirksklasse ist der TuS Borth zurück auf Platz Drei. Nach dem 9:5-Sieg gegen den Konkurrenten TSV Weeze haben die beiden Teams die Ränge in der Tabelle getauscht. TuS-Spitzenspieler Peter Potjans sah die geschlossene Teamleistung seines Sextetts als ausschlaggebend für den Erfolg. Fünf von sechs Fünfsatzspielen gingen auf das Konto der Borther. Punkte: Potjans/Manegold, W. Scheepers/Bieske, Potjans (2), W. Scheepers (2), G. Scheepers, Manegold, Bieske.

Eine achtbare und eingeplante 4:9-Pleite musste der SV Millingen II gegen den Spitzenreiter SuS Isselburg hinnehmen. Bereits nach den Doppeln lagen die "Buben" 0:3 hinten und kämpften sich im Einzel dann noch auf ein 4:4 heran. Danach gingen jedoch alle fünf Spiele in Folge an den Gegner. Punkte: Spettmann, Hagemann, Schankweiler, Ingenillem.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: "Buben" punkten im Abstiegssumpf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.