| 00.00 Uhr

Lokalsport
Budberg II ist bereit fürs Spitzenspiel

Lokalsport: Budberg II ist bereit fürs Spitzenspiel
Elf Spiele, elf Siege - für Trainer Tim Knies und seine Truppe läuft's wie am Schnürchen. FOTO: Reichwein
Budberg. Fußball-Kreisliga B: Der Tabellenführer will morgen beim TuS Baerl seinen Vorsprung auf Rang zwei ausbauen. Von Rene Putjus

Die Bezirksliga-Fußballer des SV Budberg haben ihr Donnerstag-Training auf den Freitag verlegt. Sie fahren morgen Abend stattdessen zur Anlage des TuS Baerl, um die eigene "Zweite" zu unterstützen. Der Zusammenhalt innerhalb der Abteilung ist ein wichtiger Faktor für das erfolgreiche Abschneiden der vier Mannschaften. "Wir freuen uns sehr über die Unterstützung", sagt Tim Knies, Trainer von Budberg II vor dem Spitzenspiel der B-Liga, Gruppe 1, mit dem Tabellenersten beim Zweiten. Auch die A-Junioren sowie die Spieler der "Vierten" haben angekündigt, vor Ort zu sein.

Für die Knies-Elf läuft es bislang wie am Schnürchen. Alle elf Partien wurden gewonnen. Der Coach hat einen großen Anteil daran. Er hatte die Mannschaft 2015 nach dem Abstieg aus der A-Liga von Michael von Zabiensky übernommen. Mit gerade mal 23 Jahren. Gemeinsam mit Ruben Temath galt es zunächst, einen komplett neuen Kader zusammenzustellen. Das Team war auseinandergefallen. Die Trainer profitierten enorm von der guten Jugendarbeit. Mittlerweile steht Temath wieder selber auf dem Platz. Er trägt die Kapitänsbinde und ist Ansprechpartner für die vielen Youngster. Das Durchschnittsalter liegt bei unter 22 Jahren. Auch Außenspieler Jonas Grundmann (24) gilt innerhalb der Truppe als Führungspersönlichkeit, der seinen Teil dazu beiträgt, dass Budberg II als eingeschworener Haufen von Erfolg zu Erfolg eilt.

"Die mannschaftliche Geschlossenheit ist unser großes Plus. Die Jungs pushen sich gegenseitig", weiß Knies, der betont, dass die Rückkehr in die A-Liga weiterhin nicht das primäre Ziel sei. "Klar will man oben bleiben, wenn man Erster ist. Aber mein Auftrag lautet, die Mannschaft kontinuierlich weiterzuentwickeln und möglichst viele junge Spieler auszubilden, die mal den Sprung in die Erste schaffen können."

Am Donnerstagabend in der Nachholpartie (Anstoß: 19.30) gilt es gerade für die Youngster, ihre Nerven im Griff zu behalten. Knies rechnet mit einem "hitzigen, brisanten Spiel". Es sei schließlich ein Derby gegen eine erste Mannschaft. Bei einer Niederlage würde sich der Abstand der Baerler zum SV Budberg II auf zwölf Punkte vergrößern. Der TuS liegt zwar mit zwei Spielen im Rückstand, eine Schlappe wäre aber dennoch ein großer Rückschlag. Der Tabellenzweite hat nach dem Aufstieg in der Sommerpause personell aufgerüstet und will unbedingt zurück in die Beletage des Fußball-Kreis Moers.

Knies kommt es daher gelegen, dass vier Balltreter aus dem Budberger Bezirksliga-Kader als Verstärkung dazustoßen. Unter anderem wird Martin Sackers zwischen den Pfosten stehen. "Wir haben richtig Lust auf das Spiel. Die Jungs waren am Sonntag mächtig enttäuscht, als feststand, dass das Spiel ausfällt", sagt Tim Knies.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Budberg II ist bereit fürs Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.