| 00.00 Uhr

Lokalsport
Budberg macht sich vor Heimspiel gegen Goch Mut

Budberg. Am Sonntag wird's am Niederrhein, so sagen es die Meteorologen voraus, fast spätsommerlich schön. Da bereitet der Gang zum heimischen Fußballplatz gleich doppelt so viel Freude. Das Problem ist allerdings, dass die Sonne kaum über sportliche Miseren hinwegtäuscht. Auch beim SV Budberg nicht. Zuletzt kassierte der Neuling in der Meisterschaft drei Schlappen in Folge. Morgen steht das Heimspiel gegen Viktoria Goch auf dem Programm. Von Johannes Heiming

Die Gäste fanden zuletzt besser in die Spur und konnte immerhin fünf Punkte aus den letzten drei Partien für sich verbuchen. "Die Vorzeichen sind schon unterschiedlich", meint Budbergs Trainer Patrick Jetten und schlägt der Wettervorhersage ein Schnippchen: "Die Jungs sind sich bewusst, welche Tugenden jetzt gefragt sind. Wir sind im Herbstfußball angekommen." Die angesprochenen Tugenden zeigte der SVB schon am vergangenen Spieltag. Zu einem Punktgewinn reichte es allerdings nicht. Vor allem deshalb nicht, weil der Trainer nach 45 Minuten einen gewissen Leistungsabfall verzeichnen musste.

"Wenn wir an die erste Halbzeit gegen Uerdingen anknüpfen, können wir erfolgreich sein", glaubt Jetten vor dem Spiel gegen einen "Gegner auf Augenhöhe". Der Coach ist sich der Bedeutung der Begegnung bewusst: "Wir müssen auf der Hut sein und dürfen nicht mehr so viel liegenlassen. Gegen Goch und Broekhuysen warten zwei sehr wichtige Spiele auf uns." Der Blick auf die Tabelle verrät: Bleibt der SVB auch am Sonntag ohne Punktgewinn, verliert er den Anschluss zum direkten Konkurrenten aus Goch und muss zunehmend den Blick auf die Abstiegsränge richten.

Allerdings ändert diese Tatsache nichts daran, dass in Budberg der Glaube an die eigene Qualität nach wie vor vorhanden ist. "Wir sind zuhause stark und waren in erst einem Spiel wirklich unterlegen. Zudem haben wir die drittbeste Offensive der Liga. Das darf man auch nicht vergessen", macht Jetten sich und allen anderen im Verein Mut.

Viktoria-Coach Jan Kilkens hat vor dem Gastspiel in Budberg klare Vorstellungen: "Wir müssen jetzt endlich eine Serie starten - und zwar eine von Siegen." Unter der Woche schoss sich Goch im Kreispokal beim B-Kreisligisten SV Schottheide-Frasselt schon mal ein. Pierre Wetzels traf beim 5:1 viermal.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Budberg macht sich vor Heimspiel gegen Goch Mut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.