| 00.00 Uhr

Lokalsport
Budberger Fußballerinnen wollen im Abstiegskampf nachlegen

Budberg. Drei Monate hatten die Fußballerinnen SV Budberg in der Regionalliga West warten müssen, bis sie erstmals ausgelassen jubeln durften. Den ersten Drei-Punkte-Erfolg dieser Saison war auch unter der Woche im Training noch spürbar. "Die Stimmung ist gut. In der Mannschaft findet ein reger Datenaustausch statt, was noch verbessert werden kann", berichtete Trainer Rainer Vervölgyi vom akribischen Arbeitswillen seiner Frauen-Mannschaft. Von Stefanie Kremers

Sieben Spieltage hat der SVB gebraucht, um mit dem Kopf überhaupt in der neuen Liga anzukommen. Weitere fünf Sonntage dauerte es dann bis zum 3:2-Sieg über Solingen. Bereits morgen endet die Hinrunde. Für das Schlusslicht ist das also die letzte Möglichkeit, mit ein paar Punkten mehr auf dem Konto im Abstiegskampf zu überwintern. Mit einem "Dreier" beim Tabellenfünften SGS Essen II könnte es sogar zwei Plätze aufwärts gehen. Die Gastgeberinnen haben am vergangenen Wochenende überraschend bei Vorwärts Köln verloren. Beeindruckt ist der Tabellenletzte davon nicht. Zumal sich die personelle Situation von Spieltag zu Spieltag ändern kann. Die Zweitvertretung von Essen-Schönebeck könnte theoretisch auch auf den Bundesliga-Kader zurückgreifen. "Die Essener Aufstellung ist wie ein Glücksspiel. Erst wenn der Spielbericht ausgedruckt ist, werden wir wissen, wer aufläuft", so der SVB-Coach, der von seinen Akteurinnen wieder Einsatzfreude, Kampf- und Laufbereitschaft erwartet.

Seine Hausaufgaben im Kampf um die Herbstmeisterschaft der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 3, muss morgen der SV Budberg II machen. Auswärts gastiert der Spitzenreiter beim SV Walbeck II. Die Gastgeberinnen haben den vierten Tabellenplatz inne und sind zuhause noch ungeschlagen. "Wir stehen vor einer sehr großen Hürde. Vielleicht muss man dann auch mal mit einem Punkt leben", meinte Trainer Daniel Kühn mit Blick auf die gute Heimbilanz des SVW. Die Budbergerinnen reisen komplett an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Budberger Fußballerinnen wollen im Abstiegskampf nachlegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.