| 00.00 Uhr

Lokalsport
Budberger stärken Gemeinschaftsgefühl

Budberg. Es war wieder viel los bei der Saisoneröffnung der Nachwuchsfußballer des SV Budberg. 18 Jugend-Mannschaften mit rund 300 Talenten tummelten sich im Scania-Sportpark. Einige der Kicker waren bereits bei der viertägigen Fußball-Schule dabei, die zuvor auf der Platzanlage stattgefunden hatte. Und es gab ein Blitztunier für E-und D-Junioren. Sieger wurde jeweils der Nachwuchs des MSV Duisburg.

Bei der großen Saison-Eröffnung sorgten etwa 40 Betreuer dafür, dass alles in geordneten Bahnen verlief. Mit dem "Trainingsfest", von dem auch beim SVB gesprochen wurde, soll das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden, wie Jugendobmann Thomas Kehrmann erläuterte. Die Nachwuchsarbeit mit einem Mix aus Spaß und Sportlichkeit sei ohnehin ein Teil der Vereinsphilosophie.

So gab's neben Mitmachstationen wie dem Fußball-Tennis auch zwei Testspiele. Die F-Junioren des SVB trafen auf den GSV Moers, die gastgebende B-Jugend stand dem 1. FC Kleve gegenüber. Gespannt sind die Budberger, wie die in die Niederrheinliga aufgestiegene C-Jugend abschneiden wird. Das Ziel heißt: "Alles geben." Kehrmann: "Auch dies gelingt nur mit Zusammenhalt."

(ND)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Budberger stärken Gemeinschaftsgefühl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.