| 00.00 Uhr

Lokalsport
Budbergerinnen stehen neben sich - 3:7 in Schonnebeck

Budberg. Eine deftige 3:7 (2:4)-Pleite hat der SV Budberg bei der Spvg Schonnebeck kassiert. Die Niederrheinliga-Fußballerinnen wurden nach zehn Minuten von den flinken Stürmerinnen des Gastgebers überrascht. Innerhalb von sieben Minuten stand's 0:3. Der SVB ließ seinen Gegenspielerinnen im Zweikampf viel Raum und gab das Leder im Ballbesitz zu schnell wieder her. Andrea Brandt traf zum 1:3 (26.). Von Stefanie Kremers

Kurz darauf musste Feldspielerin Steffi Meißner zwischen die Pfosten wechseln. Torfrau Sarah Pakulat hatte sich nach einem Zweikampf am Boden an der Schulter verletzt. Meißner war beim anschließenden 1:4 machtlos. Mit dem Pausenpfiff sorgte Alexa Steffans für das zweite SVB-Tor. Nach dem Seitenwechsel stellten die Gäste um. Trotzdem fielen die Gegentore fünf, sechs und sieben. "Dass wir uns in der 89. Minute noch ein Gegentor einschenken lassen, muss einfach nicht sein", ärgerte sich Benkaddour auch über individuelle Abwehrfehler. Die Niederlage bezeichnete der Coach allerdings als verdient. Brandts Treffer war kurz vor Schluss Ergebniskosmetik. Es spielten: Pakulat (34. Schmitz/73. Meyer), Steffans, Wirtz, Heinen, vom Eyser, Brandt, Meißner, Engbers, Schneider, Spitalar, Peetz (23. Faupel).

Mächtig gefreut hat sich dagegen der SV Budberg II über den ersten Landesliga-Punkt. Der Neuling bot dem gestandenen Landesligisten Grün-Weiß Lankern beim 3:3 (1:2) nicht nur Paroli, sondern spielte munter mit. Nina Hegmann erzielte bereits nach zwei Minuten die frühe Führung. Den zwischenzeitlichen Rückstand (30./39.) machten erneut Hegmann sowie Lisa Zahn, die aufmerksam einen gegnerischen Abschlag abfing und direkt verwandelte, nach dem Seitenwechsel wett. Die letzten zehn Minuten stand die "Zweite" des SVB dann noch in Unterzahl auf dem Platz. Nach dem dritten Wechsel verletzte sich Hegmann am Knöchel. Eine Diagnose ist noch offen. In dieser Phase fingen sich die Budbergerinnen den Ausgleich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Budbergerinnen stehen neben sich - 3:7 in Schonnebeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.