| 00.00 Uhr

Lokalsport
Budbergs Melissa Grimaldi - klein, aber oho

Budberg. Die Niederrheinliga-Fußballerinnen des SV Budberg haben ihre Tabellenführung gestern gefestigt. Die Siegesserie riss für die Elf von Jürgen Raab auch bei den Sportfreunden Baumberg nicht ab. Am fünften Spieltag gewannen die Gäste mit einer erstaunlichen Dominanz glatt mit 3:0 (2:0). Schlussfrau Kim Stawowy, die ohnehin bisher erst ein Gegentor kassierte, bekam keinen einzigen Schuss auf ihren Kasten. Lediglich zwei Bälle musste sie ablaufen.

"Möchte ich auf hohem Niveau meckern, dann haben wir zu viele Chancen liegengelassen", relativierte Raab die einzige Kritik an seiner Elf. Yvonne Wirtz startete früh mit ihrem fünften Saisontreffer (4.). Die Stürmerin verwertete den zurückgelegten Ball von Sarah Hake, die nach einem Seitenwechsel bis zur Grundlinie gelaufen war. Ein strammer Schuss von Scarlett Hellfeier wurde von Baumbergs Keeperin gehalten.

Ein Ball ging an die Latte. Nach 25 Minuten spielte Wirtz Hellfeier frei, die souverän verwandelte. In der zweiten Halbzeit verwertete Melissa Grimaldi, nur rund 160 Zentimeter klein, eine maßgeschneiderte Ecke von Claudia vom Eyser per Kopf zum 3:0 (72.).

Es spielten: Stawowy, van Kampen, Heinen (72. Schmitz), vom Eyser, Wirtz, Kimpeler, S. Hellfeier, Steffans (46. A. Hellfeier), Faupel (46. Peetz), Hake, M. Grimaldi.

(SK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Budbergs Melissa Grimaldi - klein, aber oho


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.